Verkehrspolizisten schockiert: Bremsanlagen vorsätzlich außer Betrieb gesetzt?

Ubstadt-Weiher | am 10.08.2018 - 09:42 Uhr | Aufrufe: 1432

Selbst erfahrene Polizisten und Sachverständige erleben bei Kontrollen im gewerblichen Güterverkehr noch ihr blaues Wunder. So erging es nämlich den Beamten des Kontrolltrupps der Verkehrspolizei, als sie am Donnerstagmorgen einen bulgarischen Sattelzug und seinen 35-jährigen Fahrer kontrollierten.

2 Bilder
Der Mann war mit seinem Lastwagen von Italien nach Deutschland unterwegs. Am Fahrzeug waren nicht nur erhebliche Mängel an der Bremsanlage festzustellen, sie war annähernd funktionsunfähig. Die Bremsanlage der 2. und 3. Achse rechts am Auflieger waren vorsätzlich außer Betrieb gesetzt und die Zuleitungen abgeklemmt. Eine Bremswirkung war nicht mehr messbar. Ein Bauteil an der Bremsanlage hatte sich gelöst und drohte während der Fahrt weggeschleudert zu werden.

Unmittelbare Verkehrsgefährdung

Abgesehen von diesen schockierenden Entdeckungen war auch der Auflieger, der mit 22,7 Tonnen Stahlplatten beladen war, insgesamt verkehrsunsicher, die Bereifung stellte eine unmittelbare Verkehrsgefährdung dar und die Warnleuchte des ABS signalisierte eine Fehlfunktion. Die Weiterfahrt wurde untersagt, das Fahrzeug stillgelegt und eine Sicherheitsleistung erhoben. Da hat das geschulte Auge der Verkehrspolizisten glücklicherweise wieder Schlimmeres verhindern können.

Quelle Text und Bild: Polizeipräsidium Karlsruhe

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Polizei Steinfurt: Verkehrskontrolle Zweiräder
Lasermessgerät und Rollenprüfstannd prüfen Geschwindigkeit von Zweiräder Beamte des Verkehrsdienstes haben am Donnerstagnachmittag (26. November) auf der Bahnhofstraße in Altenberge eine ... mehr
am 27.11.2009 08:05
von Andrea Friedl     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung