Vorabmeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen

Offenbach | am 23.06.2010 - 13:26 Uhr | Aufrufe: 102

"Gut gemacht", lobte Polizeipräsident Günter Hefner und klopfte dem 18-jährigen Mathias Haferburg anerkennend auf die Schulter. Der Polizeichef hatte den jungen Rodgauer ins Offenbacher Präsidium eingeladen, um ihn für seine Hilfe bei der Aufklärung einer ganzen Reihe von Straftaten zu belobigen. Bereits im Dezember des vergangen Jahres hatte der Rodgauer beobachtet, wie vier Jugendliche die Fassade eines Einkaufsmarktes mit ihren Spraydosen verunzierten und sofort die Polizei verständigt. Als das Quartett "stiften" ging, nahm er die Verfolgung auf und konnte einen der "Schmierfinken" festhalten, bis die alarmierte Funkstreife eintraf. Aufgrund seines Hinweises gelang es der Kriminalhauptkommissarin Ursula Elmas von der AG "Sprayer" durch weitere umfangreiche Ermittlungen rund 150 Straftaten aufzuklären; alles Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien. Die von Elmas und ihren Kollegen inzwischen ermittelten neun mutmaßlichen Täter richteten nach bisherigen Erkenntnissen allein in Rodgau einen Schaden von insgesamt rund 100.000 Euro an.

retter.tv Fotos"Dass es sich beim illegalen Sprayen um kein Kavaliersdelikt handelt, liegt auf der Hand", erläutert Hefner und ergänzt "es ist und bleibt eine Sachbeschädigung, die von der Polizei mit Nachdruck verfolgt wird". Entsprechend müssten die Täter mit einem Ermittlungsverfahren rechnen, dass auch vor Gericht mit einer empfindlichen Bestrafung enden könne, betont der Polizeichef. Hinzu kommen mitunter hohe Summen, die von den Geschädigten zur fachgerechten Beseitigung der Farbschmierereien aufzuwenden sind. Neben dem Strafverfahren erwarten die Tatverdächtigen somit auch zivilrechtliche Regressforderungen, die gut und gerne in jedem Einzelfall in die Tausende gehen können.

Mit einem Belobigungsschreiben dankte der Polizeipräsident dem hilfreichen Zeugen und überreichte ihm ein kleines Präsent als Dankeschön. Besonders freute sich Mathias, als er auch mal einen Blick in die Leitstelle des Führungs- und Lagedienstes werfen durfte. So konnte er Polizeiarbeit für einige Augenblicke hautnah erfahren; ein für ihn spannendes Erlebnis.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am späten Mittwochabend des 14.04.2010, gegen 23.10 Uhr, wurde der Rettungsdienst der Wülfrather Feuerwehr in die Wohnung einer 19-jährigen Wülfratherin in einem Hochhaus gerufen. ... mehr
am 14.04.2010 23:10
von Julia Schuhwerk     
Sondermeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen: Wo ist Veronica Meinert?
Seit Sonntagnachmittag wird die 34-jährige Veronica Meinert aus Gründau-Gettenbach vermisst. mehr
am 22.08.2011 14:00
von Christian HoferMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung