Vorischt bei alten Weihnachtsgestecken und Tannenbäumen

Lüneburg | am 04.01.2010 - 12:23 Uhr | Aufrufe: 217

"Brandgefährlich" sind Weihnachtsgestecke und Tannenbäume gerade jetzt in der Zeit nach Weihnachten. Polizei und Feuerwehr warnen aus diesem Grunde vor den Brandgefahren beim Abbrennen von Kerzen in den meist schon "ausgetrockneten" Gewächsen.

2 Bilder
Zum Verhängnis wurde dieses auch einer Seniorin in den Abendstunden des 03.01.09 im Drosselweg in Vögelsen. Die 96-jährige Dame wollte gegen 18:15 Uhr mit einem Streichholz eine Wachskerze an ihrem Tannenbaum entzünden. Das Streichholz fiel der Frau aus der Hand und setzte statt der Kerze den gesamten Baum in Brand. Ein Nachbar sowie die Feuerwehr Vögelsen kamen der Seniorin zur Hilfe und löschten das Feuer. Die Wohnung wurde aufgrund der Rauch- und Rußausbreitung für einige Tage unbewohnbar. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf gut 20.000 Euro.

 Die Feuerwehr mahnt nochmals zur Vorsicht im Umgang mit "alten" Weihnachtsbäumen.

"Da sie schon einige Wochen in gut beheizten Wohnzimmern stehen, sind die Gewächse oft knochentrocken und sehr schnell entflammbar", so ein Feuerwehrsprecher.

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am späten Sonntagabend des 03.01.2010, gegen 21.30 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Wohnungsbrand am Azaleenweg im Heiligenhauser Ortsteil Isenbügel gerufen. Dort hatte der ... mehr
am 03.01.2010 12:18
von Thorsten Wiese     
Mit einem landesweiten Aktionstag startet mit dem heutigen 15.03.2010 die Landeskampagne "Zivilcourage hat viele Gesichter - Zeig Deins". Die Landeskampagne für Zivilcourage und gegen Gewalt ... mehr
am 15.03.2010 08:57
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung