Wasserblase angebohrt: Überflutung in Friedrich-Ebert-Allee

Wiesbaden | am 05.11.2009 - 21:00 Uhr | Aufrufe: 356

Bei Testbohrungen für eine Geothermie-Anlage für einen Anbau des hessischen Finanzministeriums wurde am 5. November gegen 21 Uhr eine unter Druck stehende Wasserblase getroffen. Der unterirdische Wasserspeicher schoss mit ca. 6.000 Liter pro Minute an die Erdoberfläche und überflutete den Parkplatz des Finanzministeriums und angrenzende Straßen. Etwa 60 Feuerwehrleute waren zeitweise im Einsatz um das Loch mit Beton zu schließen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

retter.tv Fotos

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Bundesregierung beschloss vor wenigen Tagen, im April 2013 eine 10-Euro-Gedenkmünze „150 Jahre Rotes Kreuz“ herauszugeben. Die Bildseite nennt die weltweit anerkannten ... mehr
am 25.09.2012 13:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Einsatzkräfte kämpfen gegen Deichbruch
Ein Deichbruch droht im Urlaubsort Behrensdorf einen Campingplatz zu überfluten. Hunderte Einsatzkräfte sind im Einsatz, um weiteren Schaden zu verhindern. mehr
am 25.11.2010 09:37
von Kai LangerMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung