Zu dumm für Unfallflucht? Polizei folgt „Hinweisen“

Wer vor der Polizei fliehen möchte, sollte den Beamten nicht allzu viele Anhaltspunkte zurücklassen. Ein 54-Jähriger dachte offenbar anders.

Der Autofahrer wollte am frühen Morgen auf die B 457 auffahren. Offenbar war er zu schnell und raste deshalb über die Verkehrsinsel, wobei mehrere Verkehrszeichen beschädigt wurden. Zudem verlor der PKW das vordere Kennzeichen. Dem Fahrer schien dies nichts auszumachen, denn er setzte seine Fahrt einfach fort.

Wer braucht da noch Brotkrumen

Da auch die Ölwanne des Autos bei dem Unfall beschädigt wurde, hatten die Beamten außer dem Nummernschild noch einen weiteren, relativ eindeutigen Hinweis: Die Ölspur. Dieser konnten die Beamten von der Unfallstelle direkt zur Wohnadresse des mutmaßlichen Fahrers folgen. Es stellte sich heraus, dass der Mann offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,3 Promille.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen
Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Polizei stellt 60 Kilo Khat sicher
Festgenommen wurde ein vermutlich bereits seit einiger Zeit mit der in Deutschland illegalen Droge Khat handelnder Somalier, als er von Gießen aus 60 Kilo versenden wollte. mehr
am 14.04.2010 18:04
von Thorsten Wiese     
Halsbrecherisch und filmreif war die Flucht eines alkoholisierten Autofahrers vor einer Polizeikontrolle in der Freinacht in Aichach. Statt zu halten, gab der 25-Jährige aus Pöttmes Gas. mehr
am 01.05.2010 23:20
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung