Zugspitz-Berglauf: Nach tödlichem Drama Veranstalter vor Gericht

Garmisch-Partenkirchen | am 13.07.2009 - 15:32 Uhr | Aufrufe: 105

Der Veranstalter des Zugspitz-Berglaufs ist am Montag zu einer Geldstrafe von 13.500 Euro verurteilt worden. Das Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen sprach ihn wegen fahrlässiger Tötung in zwei Fällen sowie der fahrlässigen Körperverletzung in neun Fällen für schuldig, wie ein Gerichtssprecher auf ddp-Anfrage sagte. Falls binnen zwei Wochen kein Einspruch eingelegt werden sollte, werde das Urteil rechtskräftig.

Sollte es Einspruch geben, sei mit einem Urteil nicht vor Ende November zu rechnen, sagte der Sprecher.
Während des Extremberglaufs auf Deutschlands höchsten Berg waren Mitte Juli vergangenen Jahres bei widrigen Wetterverhältnissen zwei Sportler ums Leben gekommen. Die rund 600 Teilnehmer waren zum Teil in kurzen Hosen und T-Shirts auf die rund 16 Kilometer lange Strecke über 2100 Höhenmeter gegangen. Im Laufe des Tages kam es bei böigem Wind zu Schneeregen und Neuschnee bis zu zehn Zentimetern. Die Temperaturen fielen teils auf minus zwei Grad Celsius.
Ein 41-Jähriger aus Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) und ein 45-Jähriger aus Ellwangen in Baden-Württemberg starben kurz vor dem Ziel an Unterkühlung. Mehrere Sportler wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Staatsanwaltschaft München war in ihren Ermittlungen zu der Überzeugung gelangt, dass der Zugspitzlauf unter den gegebenen Bedingungen hätte abgebrochen werden müssen. Am Sonntag findet bereits der nächste Extremberglauf auf die Zugspitze statt.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bergwacht Bayern Ski WM 2011
Nach 33 Jahren ist die Ski WM vom 07.02.2011 bis 20.02.2011 zum wiederholten Male zu Gast in Garmisch-Partenkirchen. Die Wettkämpfe finden auf der 3,5 KM langen Kandaharstrecke und auf dem ... mehr
am 29.01.2011 11:00
von Julia Schuhwerk     
Weil er mit seinem Auto einen Feuerwehrmann am Schienbein verletzte, ist ein 54-Jähriger zu knapp 8000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Der Mann hatte zweimal reißaus genommen. mehr
am 10.01.2012 09:42
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung