Zwei LKW verursachen schweren Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Hildesheim | am 28.08.2010 - 05:00 Uhr | Aufrufe: 27

Am 28.08.2010, gegen 05.00 Uhr, fuhr ein 48 jähriger LKW Fahrer aus Schwerin auf der BAB 7 in Höhe der Abfahrt Drispenstedt Richtung Hannover, auf einen vor ihm fahrenden LKW mit Anhänger, der von einem 37 jährigen Kraftfahrer aus Hamburg geführt wurde.

Zwei LKW verursachen schweren Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

2 Bilder
Durch den Aufprall schleuderte der LKW mit Anhänger quer über alle 3 Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Hannover, kommt entgegen der Fahrtrichtung auf dem Überholfahrstreifen zum stehen, wobei der Anhänger umkippt. Der auffahrende Sattelzug hatte Gefahrgut geladen, dass aber nicht freigesetzt oder beschädigt wurde. Der 48 jährige LKW Fahrer wird schwer, der 37 Jährige leicht verletzt. Zur Bergung und Reinigung der Fahrbahn wurde die Autobahn in Richtung Hannover für 6 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von12 km. Die Umleitungsstrecken wurden teilweise überlastet. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 200.000 Euro.

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bundespolizei verhindert Drogentransporte nach Skandinavien
Am 08.04.2010 gegen 23.40 Uhr stellten Beamte der Bundespolizei einen Mercedes Kombi auf der BAB 7 mit Fahrtrichtung Norden fest. Sie kontrollierten das Fahrzeug an der Anschlussstelle Schleswig ... mehr
am 08.04.2010 23:40
von Christian HoferMann     
Aufgrund eines Niesanfalles kam es am gestrigen Mittwoch (14.04.2010), gegen 13.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 7, Höhe Hildesheim.   mehr
am 14.04.2010 13:00
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung