Zwei neue Tanklöschfahrzeuge von Rosenbauer für dänischen Hafen

Leonding /Aarhus | am 11.01.2011 - 11:00 Uhr | Aufrufe: 13095

Rosenbauer, der international führende Hersteller von Spezialfahrzeugen, lieferte zu Jahresende 2010 an die Feuerwehr Aarhus zwei baugleiche Tanklöschfahrzeuge ILF 8200/5000 HRET auf Scania-Fahrgestellen mit individuell zugeschnittenen Lösch- und Ausrüstungskomponenten für den Hafen.

Industrielöschfahrzeuge von Rosenbauer für Hafen-Feuerwehr Aarhus in Dänemark

9 Bilder
Dänemark ist für Rosenbauer kein Neuland, wurde doch erst vor kurzem der Vertrag für zwei PANTHER 6x6 an den Billund Airport unterzeichnet. Neuerdings vertraut nun aber auch der weltweit bedeutende Seehafen Aarhus auf Löschfahrzeuge aus dem Hause Rosenbauer, um dem erhöhten Sicherheitsbewusstsein nachzukommen.

Aarhus – Dänemarks zweitälteste und zweitgrößte Stadt
Aarhus als zweitgrößte Stadt Dänemarks ist mit rund 300.000 Einwohnern und einer vielseitigen Industrie wichtiger Wirtschafts- und Bildungsstandort. Der ins Meer gebaute Hafen ist der zweitgrößte in Dänemark und fungiert als kommunaler Selbstverwaltungshafen. Durch die direkte Lage am Meeresgebiet Kattegat ist der Hafen wichtiges Handelszentrum von Jütland. Früher ein kleiner Fischerhafen, stellt dieser heute, vor allem im Ölfrachtverkehr, einen zentralen Knotenpunkt dar, an welchem jährlich etwa 8.000 Schiffe anlegen. Über die Hälfte des dänischen Handelsverkehrs nach Übersee wird über den Hafen Aarhus abgewickelt. Aufgrund des regen Wirtschaftstreibens, hochentwickelter Infrastruktur und dem Sitz vieler internationaler und nationaler Industriebetriebe, verzeichnete Aarhus in den letzten Jahren, ein Wachstum wie keine andere dänische Stadt und der Hafen ist mittlerweile größter Industriehafen Nordeuropas.

Industrielöschfahrzeuge (ILF) von Rosenbauer

 

Die neuen ILFs erbringen mit einem Euro-5-Motor eine Leistung von 480 PS – bei zulässigem Gesamtgewicht von 39.000 kg. Als Hauptumschlagplatz und Lagerbereich von Rohöl ist es für Aarhus von besonderer Bedeutung, damit verbundene Ölbrandgefahren auszuschalten: Daher entschied sich der Kunde für die Kombination eines 8.200-Liter-Wassertanks mit einem 5.000-Liter-Schaumtank.

Industrielöschfahrzeuge von Rosenbauer für Haf... (ID: 32622)

Ebenso mit an Bord ist das speziell für den industriellen Einsatz entwickelte Schaumzumischsystem HYDROMATIC. Flexibel kann hierbei an jedem Druckabgang einzeln zwischen Wasser- und Wasser/Schaumgemisch und Zumischraten von 0% bis 7% stufenlos gewählt werden. Das multifunktionelle Rosenbauer Steuerungssystem LCS (Logic Control System), mit dem die gesamte Löschtechnologie des Fahrzeuges bedient werden kann, vereinfacht das Handling dieses komplexen Systems wesentlich. Für die Feuerwehr Aarhus ist damit eine schnelle und einfache Anpassung an die jeweiligen Einsatzbedingungen möglich. Der große Wassertank mit einem Volumen von 8.200 Litern dient auch für den Erstangriff.

Außergewöhnlich ist zudem, dass das Einsatzfahrzeug über zwei Pumpenanlagen verfügt: Eine Normaldruckpumpe N100, die leistungsstärkste Rosenbauer Pumpe mit einer Leistung von 10.000 l/min bei 10 bar im Tanksaugbetrieb und eine hydraulisch betriebene N10 mit einer Leistung von bis zu 1.500 l/min bei 10 bar. Ausgestattet sind die ILF 8200/5000 mit dem Topmodell der Werferfamilie dem RM60 (6.000 l/min) und einem Frontwerfer RM15 mit einer Leistung von 1.300 l/min bei 10 bar. Neben den Leistungsdaten zeichnen sich die Rosenbauer Werfer durch einen hohen Dreh- und Schwenkbereich aus und bieten für Industrie- und Flughafenlöschfahrzeuge höchste Wurfweiten.

 Industrielöschfahrzeuge von Rosenbauer für Haf... (ID: 32623)

Hoch spezialisierte Anforderungen für den Industriehafen
Mit dem Einsatz des Löscharms STINGER – auch High Reach Extendable Turret (HRET) genannt – ist ein 360°-Löscheinsatz möglich. Die notwendige Standfestigkeit des Fahrzeuges bei der Verwendung des HRET wird mittels einer Bodenabstützung gewährleistet. Den zentralen Teil des Hafens macht der Öl- und Benzinhafen aus, wo mit Ölprodukten, Zement, Molasse und ähnlichem hantiert wird. Der Ausbau des Sicherheitswesens war langfristig geplant. Eine absolute Neuheit bei Industrielöschfahrzeugen ist daher die Ausstattung des fernsteuerbaren STINGERs mit einem Piercing Tool. Besonders im Falle von Containerbränden ist der STINGER von wesentlichem Vorteil, um auch im Innenraum der Container zu löschen und damit ein Backdraft-Risiko zu vermeiden.

Zwei neue Tanklöschfahrzeuge von Rosenbauer fü... (ID: 32627)   Zwei neue Tanklöschfahrzeuge von Rosenbauer fü... (ID: 32624)    

Eine der wichtigsten Forderungen war gleichzeitiges Fahren und Löschen, der sogenannte „Pump&Roll-Betrieb“, eine Teilung der verfügbaren Motorleistung zum Fahren und Löschen. Die Hinterachsenlenkung des Fahrgestells sorgt für einen schmalen Wendekreis und komfortables Handling. De Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Aarhus setzen auf das integrierte System service4fire.com, wodurch das Rosenbauer Serviceteam stets über den aktuellen Betriebszustand informiert ist und bei Störfällen schnellstmöglich Service leisten kann.

Vier eingebaute Videokameras runden die Ausstattung dieses Industrielöschfahrzeuges ab. Eine davon befindet sich im Mannschaftsraum, zwei weitere, darunter eine Infrarotkamera, sind am Löscharm montiert. Die vierte Kamera wurde zur besseren Steuerung am Dachwerfer RM60 angebracht. Die Videosignale werden automatisch an die Kommandozentrale übertragen und bieten damit wertvolle Hilfestellung beim Einsatz.   Zwei neue Tanklöschfahrzeuge von Rosenbauer fü... (ID: 32625)

Zufriedener Kunde
Lars Hviid, Chief of Aarhus Fire Brigade, freut sich über das Entwicklungsergebnis: „Im Rahmen des Ausbauprogramms der Aarhus Fire Brigade und einer Tankanlage für den Hafen Aarhus wurde 2009 die Beschaffung zweier hoch komplexer Industrielöschfahrzeuge ausgeschrieben. Wir haben uns klar für Rosenbauer entschieden. Aufgrund der erhöhten Anforderungen an Technik und Ausrüstung war für uns die Zusammenarbeit zwischen dem Aarhus-Projektteam und Rosenbauer von höchster Bedeutung. Von der Konzeption über den Test und die Einschulung der Anwender bis hin zur Fertigstellung der High-tech-Fahrzeuge überzeugte Rosenbauer mit der von uns geforderten Perfektion. Wir sind stolz, beide Fahrzeuge nun in Einsatz nehmen zu können und danken dem Rosenbauer Team für die professionelle Betreuung und exzellente Projektkooperation.“ Die Komplettfahrzeuge stellen eine absolute Referenz für den gesamten skandinavischen Raum dar. Ab sofort sorgt diese Fahrzeugneuentwicklung für mehr Sicherheit am Einsatzort Hafen Aarhus.

Dem Beitrag angehängte PDF-Datei(en) zum Download:
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Rosenbauer liefert erstmals Flughafenlöschfahrzeuge nach Frankreich
Der neue AT – das Feuerwehrfahrzeug der Zukunft im Video Rosenbauer, der international führende Hersteller von Spezialfahrzeugen, lieferte Anfang Februar 2011 an die Gruppe Aeroports de ... mehr
am 08.02.2011 10:03
von retter.tvretter.tv user logo     
Feuerwehr Augsburg bekam Besuch aus Dänemark und Schweden
Die Stadt Augsburg, insbesondere die Feuerwehr, ist seit der Weltleitmesse INTERSCHUTZ und dem 27. Deutschen Feuerwehrtag 2000 ein Begriff in Europa und der Welt. mehr
am 06.09.2011 08:47
von Friedhelm BechtelMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung