4. Februar 2019

Aus Rettungseinsatz wird Brandeinsatz: Anfahrt von Drehleiter erschwert

Der Rettungsdienst der Feuerwehr Erkrath wurde am vergangenen Freitag um 10:29 Uhr zu einer in der Wohnung gestürzten älteren Frau auf der Schimmelbuschstraße alarmiert. Da niemand die Wohnungstüre im 6. Obergeschoss öffnete und die Frau in der Diele vor der Türe lag, wurde umgehend die hauptamtliche Wache mit dem Einsatzstichwort "Person hinter verschlossener Türe" nachalarmiert". Nachdem dann durch das Rettungsdienstpersonal auch noch Brandgeruch festgestellt werden konnte, wurde umgehend die Alarmstufe auf das Einsatzstichwort "Keller/Zimmer/Wohnung" erhöht und die Löschzüge Alt-Erkrath, Millrath und Trills sowie die Restbesatzung der hauptamtlichen Wache alarmiert. Weitere Bilder finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

04.02.2019 um 08:27 | Aufrufe: 475
Schaulustige behindern Feuerwehreinsatz - Polizei muss anrücken

Am Wochenende wurde die Feuerwehr in Senden zu einem Hochhausbrand alarmiert. Probleme bereiteten der Feuerwehr vor allem Schaulustige, so dass die Feuerwehr die Polizei zu Hilfe rufen musste. 

04.02.2019 um 08:37 | Aufrufe: 298
Erst im Streifenwagen masturbiert, dann leblos zusammengesackt

Ein Mann musste in der Nacht zu Sonntag in einem Gewahrsam in Berlin-Wilhelmstadt wiederbelebt werden. Zuvor ereigneten sich einige kuriose Vorfälle mit diesem Mann.

04.02.2019 um 09:03 | Aufrufe: 10921
Zimmerbrand Symbolbild.jpg
Aufmerksamer Nachbar rettet Frau das Leben

Am Samstag, 02.02.2019, gegen 20.30 Uhr, nahm ein 29-jähriger Hausbewohner in einem Mehrfamilienhaus in Obergiesing akustisch einen Rauchmelder wahr und verständigte über Notruf die Einsatzkräfte.

04.02.2019 um 09:26 | Aufrufe: 199
Auf Einsatzfahrt: Notarzt kracht in Rettungswagen

Am Wochenende war ein Rettungswagen im österreichischen St. Thomas mit einem Patienten an Bord unterwegs in Richtung Krankenhaus, als sich ein Unfall ereignete. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr das Notarzteinsatzfahrzeug in den Rettungswagen.

04.02.2019 um 10:00 | Aufrufe: 1100
Attackiert: Rettungskräfte müssen sich in Einsatzfahrzeug flüchten

In den gestrigen Nachmittagsstunden griffen ein Vater und sein Sohn Rettungskräfte in Kreuzberg an. Gegen 16 Uhr behandelten zwei Feuerwehrkräfte in einer Wohnung in der Reichenberger Straße den erkrankten Sohn des 44-Jährigen.

04.02.2019 um 11:49 | Aufrufe: 432
Der Countdown läuft: Noch 100 Tage bis zur RETTmobil 2019

Heute in 100 Tagen beginnt die 19. RETTmobil 2019 in Fulda. Von 15. bis 17. Mai bestätigt die Messe ihre hohe Qualität als Internationale Leitmesse für Rettung und Mobilität. Hier sehen Sie Eindrücke aus dem Jahr 2018: https://bit.ly/2UyWflU

04.02.2019 um 13:54 | Aufrufe: 897
Schicksalsträchtiger Prozess: Bremen soll über Angriffe auf Retter entscheiden

Rettungskräfte leisten täglich Schwerstarbeit, um Leben und Eigentum zu retten. Manche Menschen wissen das nicht zu schätzen und greifen Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes an. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

04.02.2019 um 15:39 | Aufrufe: 371
Unachtsame 19-Jährige sorgt für Unfall in der Waschstraße

Einen folgenreichen Moment der Unachtsamkeit hat sich eine 19-Jährige aus Wilhelmshaven geleistet. In einer Waschstraße rollte ihr Auto einfach weiter.

04.02.2019 um 16:11 | Aufrufe: 508

4. Februar 2019

Aus Rettungseinsatz wird Brandeinsatz: Anfahrt von Drehleiter erschwert

Der Rettungsdienst der Feuerwehr Erkrath wurde am vergangenen Freitag um 10:29 Uhr zu einer in der Wohnung gestürzten älteren Frau auf der Schimmelbuschstraße alarmiert. Da niemand die Wohnungstüre im 6. Obergeschoss öffnete und die Frau in der Diele vor der Türe lag, wurde umgehend die hauptamtliche Wache mit dem Einsatzstichwort "Person hinter verschlossener Türe" nachalarmiert". Nachdem dann durch das Rettungsdienstpersonal auch noch Brandgeruch festgestellt werden konnte, wurde umgehend die Alarmstufe auf das Einsatzstichwort "Keller/Zimmer/Wohnung" erhöht und die Löschzüge Alt-Erkrath, Millrath und Trills sowie die Restbesatzung der hauptamtlichen Wache alarmiert. Weitere Bilder finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

04.02.2019 um 08:27 | Aufrufe: 475
Schaulustige behindern Feuerwehreinsatz - Polizei muss anrücken

Am Wochenende wurde die Feuerwehr in Senden zu einem Hochhausbrand alarmiert. Probleme bereiteten der Feuerwehr vor allem Schaulustige, so dass die Feuerwehr die Polizei zu Hilfe rufen musste. 

04.02.2019 um 08:37 | Aufrufe: 298
Erst im Streifenwagen masturbiert, dann leblos zusammengesackt

Ein Mann musste in der Nacht zu Sonntag in einem Gewahrsam in Berlin-Wilhelmstadt wiederbelebt werden. Zuvor ereigneten sich einige kuriose Vorfälle mit diesem Mann.

04.02.2019 um 09:03 | Aufrufe: 10921
Zimmerbrand Symbolbild.jpg
Aufmerksamer Nachbar rettet Frau das Leben

Am Samstag, 02.02.2019, gegen 20.30 Uhr, nahm ein 29-jähriger Hausbewohner in einem Mehrfamilienhaus in Obergiesing akustisch einen Rauchmelder wahr und verständigte über Notruf die Einsatzkräfte.

04.02.2019 um 09:26 | Aufrufe: 199
Auf Einsatzfahrt: Notarzt kracht in Rettungswagen

Am Wochenende war ein Rettungswagen im österreichischen St. Thomas mit einem Patienten an Bord unterwegs in Richtung Krankenhaus, als sich ein Unfall ereignete. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr das Notarzteinsatzfahrzeug in den Rettungswagen.

04.02.2019 um 10:00 | Aufrufe: 1100
Attackiert: Rettungskräfte müssen sich in Einsatzfahrzeug flüchten

In den gestrigen Nachmittagsstunden griffen ein Vater und sein Sohn Rettungskräfte in Kreuzberg an. Gegen 16 Uhr behandelten zwei Feuerwehrkräfte in einer Wohnung in der Reichenberger Straße den erkrankten Sohn des 44-Jährigen.

04.02.2019 um 11:49 | Aufrufe: 432
Schicksalsträchtiger Prozess: Bremen soll über Angriffe auf Retter entscheiden

Rettungskräfte leisten täglich Schwerstarbeit, um Leben und Eigentum zu retten. Manche Menschen wissen das nicht zu schätzen und greifen Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes an. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

04.02.2019 um 15:39 | Aufrufe: 371
Unachtsame 19-Jährige sorgt für Unfall in der Waschstraße

Einen folgenreichen Moment der Unachtsamkeit hat sich eine 19-Jährige aus Wilhelmshaven geleistet. In einer Waschstraße rollte ihr Auto einfach weiter.

04.02.2019 um 16:11 | Aufrufe: 508

4. Februar 2019

Der Countdown läuft: Noch 100 Tage bis zur RETTmobil 2019

Heute in 100 Tagen beginnt die 19. RETTmobil 2019 in Fulda. Von 15. bis 17. Mai bestätigt die Messe ihre hohe Qualität als Internationale Leitmesse für Rettung und Mobilität. Hier sehen Sie Eindrücke aus dem Jahr 2018: https://bit.ly/2UyWflU

04.02.2019 um 13:54 | Aufrufe: 897
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung