PHTLS und AMLS: Zusammenarbeit des DBRD, der DBRD Akademie GmbH und des Rettungsdienstes der Stadt Wiesbaden

Rheingau Taunus Kreis | am 14.09.2012 - 08:04 Uhr | Aufrufe: 1279

PHTLS und AMLS sind Ausbildungsprogramme für Rettungsfachpersonal und Notfallmediziner. Schon mehr als 4000 Teilnehmer absolvierten die internationalen Kursformate auch in Deutschland erfolgreich. Durch eine feste Zusammenarbeit des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst, der DBRD Akademie GmbH und des Rettungsdienstes der Stadt Wiesbaden sowie des Rheingau Taunus Kreises sollen auch alle 300 Rettungsassistenten, die in den am Rettungsdienst beteiligten Organisationen arbeiten, in PHTLS- und AMLS-Kursen geschult werden. 

Im kommenden Jahr bekommen die Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten der am Rettungsdienst beteiligten Organisationen der Stadt Wiesbaden und des Rheingau Taunus Kreises eine wichtige Möglichkeit zur Weiterbildung: Alle 300 Rettungsassistenten sollen in den international zertifizierten Kurssystemen Pre Hospital Trauma Life Support (PHTLS) und Advanced Medical Life Support (AMLS) Kursen geschult werden.

Zusammenarbeit mit Rettungsdienstorganisationen und Kostenträgern

Ermöglicht wurde dies durch eine feste Zusammenarbeit des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst, der DBRD Akademie GmbH und des Rettungsdienstes der Stadt Wiesbaden sowie des Rheingau Taunus Kreises. Die verantwortlichen Ärztlichen Leiter der Rettungsdienste vereinbarten schon in den vergangenen Wochen die Rahmenbedingungen zu der Zusammenarbeit mit den Rettungsdienstorganisationen und den Kostenträgern.

Einheitliches Qualitätsniveau und Verbesserung der Patientenversorgung

Dieser wichtige Schritt der Zusammenarbeit wird von vielen Seiten als herausragende Chance gesehen: Auch die Verantwortlichen von PHTLS und AMLS in Deutschland sehen darin eine wichtige Möglichkeit, ein einheitliches Qualitätsniveau des Rettungsdienstes flächendeckend zu verankern und damit auch die Patientenversorgung weiter zu verbessern.

PHTLS und AMLS – Was ist das?

Die internationalen Kursformate PHTLS und AMLS sind jeweils zweitägige Ausbildungsprogramme für Notfallmediziner und Rettungsfachpersonal. Entwickelt wurden die Kurse von der National Association of Emergency Medical Technicians (NAEMT) der USA. Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. (DBRD) holte die Ausbildungsprogramme dann nach Deutschland.

PHTLS: Standard bei der Traumaversorgung

PHTLS gilt mittlerweile als Standard bei der Traumaversorgung: 1981 entwickelt, wird es derzeit in 54 Ländern geschult. Im Vordergrund des Kursformates steht die Verbesserung der außerklinischen Versorgungsqualität bei Schwerverletzten. Auch in Deutschland wurde dieses Ausbildungsprogramm als Qualitätssicherung für die Schwerverletzten Versorgung von vielen Rettungsdiensten bereits eingeführt – zum Beispiel von der DRF Luftrettung oder dem größte private Rettungsdienst in Deutschland G.A.R.D..

In den AMLS-Kursen steht im Vordergrund, wie bereits parallel zur systematischen Untersuchung und Anamnese eine prioritätengewichtete Akutversorgung durchgeführt werden kann. Das Kursformat dient dabei der akutmedizinischen Versorgung von internistischen und neurologischen Patienten durch das Rettungsfachpersonal und Notärzten im präklinischen Bereich – jedoch auch von pflegerischen und ärztlichen Personal in den Notfallaufnahmen.

Weitere Informationen zu den Kursen erhalten Sie unter www.phtls.de und www.amls.de

Weitere Beiträge:
DBRD ist Partner des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie
Der Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin steht in diesem Jahr unter dem Motto „Qualität, Ethik, Effizienz“ und der Deutsche Berufsverband ... mehr
Notfallmedizin Forschungspreis
Im Rahmen der Eröffnung des 2. Deutschen Interdisziplinären Notfallmedizin Kongresses (DINK) in Wiesbaden wurde das erste Mal der mit 3.500 Euro dotierte PHTLS Forschungspreis durch den ... mehr
PHTLS jetzt auch bei der Bundeswehr
Vom 25.-26.07.2011 fand in München an der Sanitätsakademie der Bundeswehr der Inaugurationskurs des Prehospital Trauma Life Support (PHTLS)- Programms statt. mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
PHTLS jetzt auch bei der Bundeswehr
Vom 25.-26.07.2011 fand in München an der Sanitätsakademie der Bundeswehr der Inaugurationskurs des Prehospital Trauma Life Support (PHTLS)- Programms statt. mehr
am 25.07.2011 09:00
von Andreas RachMann     
Stellungnahme des DBRD zur Novellierung des Rettungsassistentengesetzes (RettAssG)
Das Rettungs-Magazin hat am 04.01.2012 einen Beitrag zur Novellierung des Rettungsassistentengesetzes (RettAssG) auf rettungsdienst.de veröffentlicht. Darin bezweifelt es den Erfolg der ... mehr
am 13.01.2012 11:00
von DBRDStellungnahme des DBRD zur Novellierung des Rettungsassistentengesetzes (RettAssG)     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung