Was man zum Notfallsanitäter wissen muss, der DBRD e.V. fasst zusammen

Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. hat sich mit den wichtigsten Fragen zum Notfallsanitäter beschäftigt und versucht die dringendsten Fakten zu klären.

DBRDAm 22.03.2013 hat der Bundesrat das Notfallsanitätergesetz verabschiedet. Es tritt am 01.01.2014 in Kraft und löst nach über 24 Jahren das Rettungsassistentengesetz ab. Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. (DBRD) begrüßt das neue Berufsgesetz ausdrücklich, versteht aber die Unsicherheiten, die bei manchen Beteiligten mit der neuen Ausbildung einhergehen. Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. hat selbst sechs Jahre lang an der Gestaltung und Formulierung des Gesetzes mitgearbeitet und ist daher ein kompetenter Ansprechpartner zu allen Fragen rund um das Notfallsanitätergesetz.

Die wichtigsten Fragen zum Notfallsanitäter

Auf fünf Seiten hat der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. die drängendsten Fragen zum neuen Gesetz und zur Ausbildung zusammengefasst. Eine große Unsicherheit wurde durch einen Zusatz im Gesetz verursacht, der die Möglichkeit einräumt, bei körperlicher Nicht-Eignung die Berufserlaubnis abzuerkennen. Der DBRD geht nicht nur auf diese Frage ein sondern erklärt auch die Maßnahmen, die ein Notfallsanitäter in Zukunft am Patienten durchführen darf. Bei vielen Rettungsassistenten hat sich die Frage gestellt, ob ein Wechsel zur Berufsbezeichnung Notfallsanitäter zwingend notwendig, beziehungsweise möglich ist. Der DBRD beantwortet deshalb auch alle Fragen rund um den Wechsel vom Rettungsassistenten zum Notfallsanitäter und die Ausbildungsinhalte beziehungsweise Prüfungen, die der Bewerber ablegen muss. Den gesamten Fragenkatalog des DBRD e.V. zum Notfallsanitäter finden Sie am Ende des Beitrags zum Download.

Quelle und Bild: DBRD e.V.

Dem Beitrag angehängte PDF-Datei(en) zum Download:
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Notfallmedizin Forschungspreis
Im Rahmen der Eröffnung des 2. Deutschen Interdisziplinären Notfallmedizin Kongresses (DINK) in Wiesbaden wurde das erste Mal der mit 3.500 Euro dotierte PHTLS Forschungspreis durch den ... mehr
am 28.02.2011 10:22
von DBRDStellungnahme des DBRD zur Novellierung des Rettungsassistentengesetzes (RettAssG)     
Lange schon wird sie diskutiert und nun soll sie wirklich kommen, die Novellierung des Rettungsassistentengesetzes. Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. war von Anfang bis Ende mit an dem ... mehr
am 11.06.2012 10:26
von DBRDStellungnahme des DBRD zur Novellierung des Rettungsassistentengesetzes (RettAssG)        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung