Acht auf einen Streich: MAGIRUS liefert Löschfahrzeuge für die Feuerwehren in der Ortenau

Durch ein gemeinsames Beschaffungsprojekt konnten vor kurzem acht neue Staffellöschfahrzeuge mit MAGIRUS Aufbauten an Feuerwehren im Ortenau-Kreis ausgeliefert werden.

Acht auf einen Streich: MAGIRUS liefert Löschfahrzeuge für die Feuerwehren in der Ortenau

3 Bilder
Je ein Fahrzeug wurde an die Freiwillige Feuerwehren Schuttertal und Willstätt geliefert, sechs weitere gingen an die Feuerwehren der Stadt Lahr. Alle Wehren hatten sich im Vorfeld auf ein einheitliches Fahrzeug- und Aufbaukonzept beschränkt und lediglich Abweichungen beim Außendesign zuge-lassen.

Als Fahrgestell wurde ein MAN TGL 8.180 mit serienmäßiger Doppelkabine gewählt, deren Innenraumkonzept zwei Atemschutzgerätehalterungen beinhaltet.

Die geräumigen, in MAGIRUS AluFire 3 Technologie ausgeführten Aufbauten sind stabil, robust und gemäß den taktischen Kundenvorgaben strukturiert und ausgebaut. Neben der üblichen Normbeladung wurden alle Fahrzeuge mit einer Zusatzbeladung ausgestattet. Hier sind beispielhaft zu nennen: Überdrucklüfter, Stromerzeuger mit Beleuchtungsgeräten, Motorsäge und diverse Geräte zur einfachen technischen Hilfeleistung.

Im Geräteraum G1 konnte weitere, den örtlichen Bedürfnissen entsprechende Zusatzbeladung untergebracht werden. Durch den Einbau eines abkippbaren Entnahmeschlittens wurde es auch möglich, wechselnde Module wie beispielsweise ein Gerätesatz Hilfeleistung, ein Gerätesatz Wasserschaden, eine Lagerwanne für verschmutzte Schläuche und Geräte oder auch eine Tragkraftspritze einzuschieben. Durch diese modulare Lagermöglichkeit kann jede der Feuerwehren ihr Fahrzeug nach eigenen taktischen Überlegungen individuell beladen.

Der Löschwassertank hat ein Volumen von max. 1.000 Litern, wurde jedoch aufgrund der derzeitigen Gewichtsbegrenzung von 7.495 kg auf 600 Liter begrenzt. Die zweistufige MAGIRUS Feuerlöschkreiselpumpe ist mit zwei B-Druckabgängen und einer Faltschlauch-Schnellangriffseinrichtung zur sofortigen Wasserabgabe ausgestattet. Die Steuerung und Überwachung der Löschtechnik erfolgt über das einfach zu bedienende, zeitgemäße MAGIRUS HMI Tableau mit farbigem Bedienmenü. Darüber hinaus sind die Fahrzeuge mit einer Tankfüllautomatik und einer automatischen Pumpendruck-Regelung ausgestattet.

Moderne LED-Hochleistungs-Blaulichter, die heckseitig formschön in das MAGIRUS Designelement eingepasst sind, ermöglichen eine optimale Wahrnehmung im Straßenverkehr. Die im Aufbau integrierte, leistungsstarke Umfeldbeleuchtung in LED-Technologie sorgt für ein helles und blendfreies Arbeiten im Fahrzeugumfeld. Zur sofortigen Ausleuchtung der Einsatzstelle dient ein heckseitig montierter, pneumatisch ausfahrbarer Lichtmast mit zwei Xenon-Scheinwerfern, die direkt über die Fahrzeugelektrik betrieben werden.

Mit diesen acht neuen Fahrzeugen wurde die einsatztaktische Schlagkraft für alle feuerwehrrelevanten Einsätze und Aufgaben auf das derzeit höchstmögliche Niveau gebracht. Modernste Technik - Innovation gepaart mit Tradition - stellt sicher, dass die Feuerwehren der Ortenau für die Zukunft bestens gerüstet sind

Die IVECO MAGIRUS Gruppe entwickelt und produziert an insgesamt sechs europäischen Standorten eine weltweit einmalige Range von Fahrzeugen und Geräten für den Brand- und Katastrophenschutz. IVECO MAGIRUS zählt international zu den größten und technologisch führenden Anbietern der Branche. Entsprechend der Kundenstruktur sind Vertrieb und Service international aufgestellt. Bei Drehleitern ist die Traditionsmarke MAGIRUS nach wie vor uneingeschränkt globaler Marktführer.

Quelle: IVECO MAGIRUS

Weitere Beiträge:
IVECO MAGIRUS 150 E 30 W
Derzeit besteht verstärkt Interesse an kompakten Tanklöschfahrzeugen, die nicht nur für die üblichen Einsätze zur Brandbekämpfung tauglich sind, sondern sich auch ... mehr
IVECO TRAKKER 190 T 45 W
Bellinzona ist der Hauptort des Kantons Tessin in der italienischsprachigen Schweiz. Mit ca. 17.000 Einwohnern ist Bellinzona nach Lugano der zweitgrößte Stadt des Kantons. mehr
Iveco Magirus
IVECO Magirus Brandschutztechnik („IMBT“) hat mit dem Bundeskartellamt eine einvernehmliche Verfahrensbeendigung (Settlement) im Drehleiter-Fall erzielt. Gemäß der ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Der Startschuss für die Auslieferung der neuen, blauen Uniform ist gegeben. Gestern wurde begonnen 27.500 Beamte bis Mitte 2018 mit der aktuellen Dienstkleidung auszustatten. Nach 40 Jahren mit ... mehr
am 03.12.2016 16:04
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Das bietet das Magirus Event am 31.10.2009 von 9 bis 18 Uhr: mehr
am 31.10.2009 09:18
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung