Graz: Unbedingt downloaden: Defi-App!

Diese Anwendung sollten alle GrazerInnen, die ein Smartphone besitzen, unbedingt herunterladen: Ab sofort gibt es ein kostenloses App für alle iphones sowie Android-Handys, das alle Grazer Standorte von Defibrillatoren binnen Sekunden anzeigt. Diese Geräte können im Ernstfall, wenn eine Person einen Herzstillstand erleidet, Leben retten.

Graz: Unbedingt downloaden: Defi-App!"Ein Defi, von dem keiner weiß, ist ja nichts wert. Wir wollen daher die rund 100 Grazer Standorte massiv bekannt machen und freuen uns, wenn wir über neue Standorte informiert werden", erklärte Magistratsdirektor Mag. Martin Haidvogl, warum sich die Stadt Graz in diesem Bereich stark macht.

Als Partner und Sponsor konnte die Steiermärkische Sparkasse gewonnen werden: "Für uns war schnell klar, dass wir dieses Anliegen unterstützen, betonte Vorstandsdirektor Mag. Franz Kerber, "weil es im Ernstfall oft um wenige Minuten geht und diese Geräte helfen, den Kampf gegen die Zeit zu gewinnen."

Defi-App bringt wichtige Daten aufs Handy

Wie die Applikation funktioniert, erklärt der städtische Sicherheitsmanager Mag. Wolfgang Hübel: "Auf Knopfdruck werden Infos wie Defi-Standorte, Zugangszeiten oder Anleitungen zur richtigen Anwendung der lebensrettenden Geräte angezeigt. So kann die Zeit bis zum Eintreffen professioneller Hilfe bereits für den Defi-Einsatz genutzt werden."

Notrufbutton mit GPS-Ortung Weiteres Feature

Mittels eines Notrufbuttons ist die direkte Verständigung der Rettung möglich, den eigenen Standort kann man dabei direkt am Handy-Display ablesen. Möglich wurde dieses vom Sicherheitsmanagement der Stadt Graz unter Mithilfe durch das Stadtvermessungsamt initiierte Projekt (die technische Umsetzung erfolgte durch die Agentur Madison) nicht zuletzt dank der Bereitschaft der Steiermärkischen Sparkasse, einen großen Teil der Kosten zu übernehmen.

Kostenloser Download

Jetzt kommt es darauf an, dass möglichst viele Grazerinnen und Grazer diese App auf ihr Handy laden, damit eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass dieser wertvolle Zugang zu den Defi-Standorten im Fall des Falles auch sofort abgerufen werden kann! Zugang zum kostenlosen Download gibt es neben den stores auch über die Sicherheitshomepage der Stadt Graz (www.sicherheit.graz.at)! Kein Smartphone? Sicherheitsstadtplan! Wer übrigens kein Smartphone besitzt, kann sich auf dem städtischen Sicherheitsstadtplan über alle Standorte der Defibrillatoren informieren. Zur Defi-App.


 

Quelle: Graz

Weitere Beiträge:
Heute Nachmittag wurde die Integrierte Leitstelle der Berufsfeuerwehr München von der Polizei verständigt, und um Hilfe gebeten. Ein Mann rief über den Notruf der Polizei um Hilfe, er ... mehr
Handy mit Notruf-Funktion: Malteser Bad Reichenhall bieten neuen mobilen Nothilfe-Dienst an
Ab sofort bieten die Malteser für den Landkreis Berchtesgaden ein neues Tasten Notruf-Handy an. Neben den üblichen Handy-Funktionen verfügt es über eine rote Zusatz-Taste für ... mehr
App zur FeuerTRUTZ 2012
Stets aktuell über die FeuerTRUTZ 2012 informiert sind Besitzer eines mobilen Endgeräts mit der neuen App, die über den App-Store und den Android-Market kostenlos herunterzuladen ist. ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
... Doch die Hemmschwelle für Laien, sie anzuwenden, ist hoch Es gibt sie inzwischen zahlreich – so viel wissen wir. „Automatische externe Defibrillatoren“, abgekürzt ... mehr
am 14.12.2009 08:18
von retter.tvretter.tv user logo     
Als erster deutscher Automobilclub bietet der AvD seinen Mitgliedern künftig die GPS-Handyortung im Notfall an. Ermöglicht wird dies durch die LifeService Plattform der Allianz ... mehr
am 11.06.2010 09:32
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung