Notruf mit "Panic Mode": Neues Apple-Patent soll für Sicherheit sorgen

International | am 06.11.2015 - 08:16 Uhr | Aufrufe: 940

Ein neues Patent von Apple will künftig für mehr Sicherheit sorgen. Ein spezieller "Panic Mode", der mit einem Fingerabdruck auf den Touch-ID-Sensor aktiviert werden kann, soll mit einem einfachen Tippen den Notruf alarmieren oder das Handy in seinen Werkszustand zurücksetzen können.

Apple hat ein neues Patent angemeldet und zugesprochen bekommen, das für mehr Sicherheit im Alltag sorgen soll. Der Nutzer kann künftig scheinbar einen bestimmten Abdruck seiner Finger hinterlegen, schreibt curved.de. Presst er diesen auf den Touch-ID-Sensor kann der "Panic Mode" genutzt werden.

Notruf via Fingertipp

Dieser "Panic Mode" soll in verschiedenen Notlagen greifen können. So bietet er sich beispielsweise an, wenn der Handy-Inhalt vor fremden Übergriffen geschützt werden soll oder aber auch wenn akute Not um Leib und Leben besteht. Mit einem einzigen Tippen mit dem richtigen Fingerabdruck soll etwa direkt ein Notruf abgesetzt werden können. Auch in Notsituationen wie einem Diebstahl könnte der "Panic Mode" hilfreich sein, wenn mit seiner Hilfe blitzschnell Kamera und Mikrofon aktiviert werden könnten, so curved.de. Dieses Material könnte womöglich den Behörden helfen, manch einen Überfall schnell aufzuklären.

Ob das Feature auf dem neuen iPhone7 zu finden sein wird oder Updates für ältere Modelle bereitgestellt werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung