49. Aller-Winter-Fackelschwimmen wieder ein Erfolg

Trotz der etwas schwierigen Wetterverhältnisse war auch dieses Jahr das „Allerschwimmen“ ein Magnet für Zuschauer und Teilnehmer. Die Ortgruppe Celle der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) schaut somit positiv auf das kommende Jahr, wo das Allerschwimmen zum 50.

23 Bilder
Mal durchgeführt wird. Zu diesem Jubiläum werden mehr Teilnehmer als in den letzten Jahren erwartet.

Seit 1966 ein fester Bestandteil im hiesigen Veranstaltungskalender und auch über die Grenzen Celles bekannt, fand am vergangenen Samstag wieder das beliebte Allerschwimmen auf der Oberaller statt. Rund 205 Schwimmer im Alter zwischen 16 und 70 Jahren, sprangen gegen 17:00 Uhr in die ca. 4 Grad kalte Aller bei Altencelle. Den Startschuss zu Deutschlands ältesten Winter-Fackelschwimmen gab in diesem Jahr der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Celle, Herr Heiko Gevers vom Boot aus. Von dort aus ließen sich die zum Teil bunt verkleideten Teilnehmer die knapp 4 Kilometer lange Strecke hinuntertreiben. Trotz der gut vorbereiteten und dick angezogenen Schwimmer mussten aber insgesamt 18 von Ihnen frühzeitig dieses Wintervergnügen beenden. Ihnen wurde die in diesem Jahr sehr langsame Fließgeschwindigkeit der Aller soweit zum Verhängnis, dass man für die Strecke viel länger als in den Vorjahren brauchte und somit auch länger der Kälte ausgesetzt gewesen ist. Sie wurden an der Strecke von Booten aufgelesen und den Maltesern an Land übergeben. Diese entschieden ob der Teilnehmer ins warme Physiobecken musste oder sich so im Fahrzeug aufwärmen konnte. Die Großzahl aber konnte auch beim 49. Allerschwimmen ab Beginn der Dammaschwiesen die Aller wieder in ein atemberaubendes Meer aus Fackeln verwandeln. Dieser Anblick zu fortgeschrittener Stunde ist es immer, welches dieses Fackelschwimmen zu so etwas besonderen macht.
Prämiert wurden dieses Jahr auch wieder ganz besondere Leistungen. So konnte sich die DLRG OG Munster über einen Präsentkorb für die größte Gruppe freuen. Sie stellten gleich 14 Teilnehmer zu diesem Schwimmen auf. Das schönste Wassergefährt hat wieder einmal der TuS Bergen mit einer riesigen Ente geschafft. Hier wurde als Pokal eine 40cm große DLRG Quitscheente überreicht, welche sich mit der im Vorjahr in bester Gesellschaft befindet. Die weiteste Anreise verblieb im Gegensatz zum Vorjahr, dieses Jahr wieder in Deutschland. Hier bekam die DLRG OG Lippstadt ein Präsent mit kleinen Spezialitäten aus der Region Celle.
Da bei so einer riesigen Veranstaltung auch zahlreiche Helfer benötigt werden, wurde die DLRG Celle wieder durch Kameraden der OGs Wathlingen/Nienhagen, Wietze/Ovelgönne, Winsen (Aller) und Burgdorf unterstützt. Weitere Kräfte von dem Technischen Hilfswerk OV Celle, dem Malteser Hilfsdienst OV Celle sowie der Freiwilligen Feuerwehr Celle waren auch wieder gern gesehene Kameradinnen und Kameraden die tatkräftig mit angefasst haben. Vielen Dank auch noch an die lokalen Pressevertreter, Möllendorf-Foto für die Bilder und celle-von-oben und ollis-luftaufnahmen für das neue Video. Die Bilder könnt Ihr übrigens in diesem Jahr kostenlos runterladen, wenn Ihr auf folgenden Link klickt: https://www.picdrop.de/moellendorffoto/jwynxsh5fa . Ihr müsst lediglich das Passwort erfragen und schon könnt Ihr Euch suchen und das Bild downloaden.
Für das 50. Aller-Winter-Fackelschwimmen im kommenden Jahr, werden noch mehr Teilnehmer als in den Vorjahren erwartet. Hierzu sollen frühzeitig Einladungen mit Übernachtungsübersichten verteilt werden, um auch größeren Gruppen mit einer längeren Anreise die Teilnahme zu ermöglichen. Weiter werden natürlich zu einem Jubiläum diverse Aktionen geplant, auf die man sich jetzt schon freuen kann. Nicht nur zu Wasser, sondern auch an Land. Die Sonderpreise sollen auch erweitert werden.

Diese User waren vor Ort
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
So, der erste Abend max09 ist geschafft, gerade bin ich nach Hause gekommen. Bei mir im Sanitätszelt war's verdächtig ruhig, mal schauen, was am 26. und 27. Juni (also quasi später) passiert. Waren ... mehr
am 25.06.2009 02:59
von Raphael Doderer     
Neben vier attraktiven Workshops zum Thema Rhythmusstörungen/EKG-Diagnostik, Aktuelle juristische Fragen aus dem RD, Psychosoziale Unterstützung, Simulationstraining MANV bietet der Kongress ein ... mehr
am 12.06.2009 08:30
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung