DLRG-Übung am stürmischen Strand von Travemünde

Travemünde | am 08.04.2012 - 14:00 Uhr | Aufrufe: 803

Am gestrigen Samstag bereiteten sich die Rettungsschwimmer der DLRG in Travemünde bereits auf die neue Badesaison vor. Die Übung fand trotz starkem Wind und knapp über 0 Grad 25 Freiwillige die trainierten - schließlich müssen die DLRG-Rettungsschwimmer auch bei härtesten Bedingungen einsatzbereit sein.

DLRG WasserrettungDie 25 freiwilligen Rettungsschwimmer hatten auf Ostern verzichtet, um in Travemünde die Weiterbildung zu absolvieren. Nach der Ausbildung zum Rettungsschwimmer können sich die Freiwilligen der DLRG zum Bootsführer, Wachleiter oder Sanitäter weiterbilden.

Realistische Übung am Strand von Travemünde

Am Strand von Travemünde starteten die Freiwilligen ihre Übung unter realistischen Bedingungen. Die Schlauchboot mussten ins Wasser gebracht werden und die Rettungsübung auf rauer See konnte beginnen.

Auch am Ostersonntag gehen die Übungen am Strand von Travemünde für die DLRG-Rettungsschwimmer weiter.

Erfahren Sie hier mehr zur Übung der DLRG auf stürmischer See vor Travemünde.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Innenminister Roger Lewentz hat die beiden Männer Ralf Haas aus Hemmelzen und Moritz Schumacher aus Eichelhardt die Rettungsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz überreicht. Sie haben ihr ... mehr
In der Zeit vom 06.05.2012 bis zum 13.05.2012 findet der Lehrgang für DLRG-Mitglieder in der DLRG Bundesschule statt. mehr
Auf der Hauptversammlung der DLRG machte der Vorsitzende Günter Strauß seinem Ärger Luft. Seit elf Jahren hat die DLRG in Weil am Rhein keine brauchbare Unterkunft. mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Wasserwacht Symbolbild
Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes aus Rheinberg ist nicht nur am Niederrhein aktiv. Zurzeit sichern 3 Einsatzkräfte die ereignisreichen Segelregatten auf der Ostsee. An den ersten ... mehr
am 04.08.2011 08:54
von Stefan StadlmairMann     
Badeunfall
Sommerliches Badevergnügen endet immer wieder tödlich. Durch Leichtsinn, Kreislaufprobleme, Alkohol oder Überschätzung der eigenen Kräfte ertrinken in den Sommermonaten pro Tag durchschnittlich zwei ... mehr
am 03.09.2009 13:48
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung