Rettungsfahrer trifft Teilschuld

Ist ein Rettungswagen auf einer für den öffentlichen Straßenverkehr vorübergehend abgesperrten Straße entgegengesetzt zur üblichen Fahrtrichtung unterwegs, muss er dabei nicht das Einsatzhorn eingeschaltet haben. In einer solchen Sperrzone ist es ausreichend, die übrigen Verkehrsteilnehmer mittels blinkenden Blaulichtes zu erhöhter Vorsicht zu mahnen. Das entschied das Oberlandesgericht Hamm (Az. I-9 U 52/11).

Rettungsfahrer trifft Teilschuld Wie die Deutsche Anwaltshotline berichtet, kam es zu dem Unfall während eines Radrennens. Die Rennstrecke war von der Polizei abgesperrt worden und konnte vom normalen Verkehr nur an besonders dafür ausgewiesenen Stellen überquert werden. Dem betroffenen Pkw-Fahrer fiel zwar beim Überqueren des ersten Teils der Straße noch auf, dass die Sportler entgegen der sonst üblichen Richtung fuhren, doch als er den Mittelteil der Fahrbahn erreicht hatte, übersah er den ebenfalls von der „falschen“ Seite kommenden Rettungswagen.

Der hatte nur sein Blaulicht, aber nicht das Martinshorn eingeschaltet. Dem unaufmerksamen Pkw-Fahrer, der nach eigenem Bekunden nur nach rechts, aber nicht nach links schaute, lässt sich aber auch nicht die gesamte Schuld an dem Unfall zuweisen. Schließlich ging von dem Rettungswagen eine erhöhte Betriebsgefahr aus, bewegte er sich doch - zwar im nichtöffentlichen Verkehrsraum und im Bestand der Rennbegleitung - entgegen der ansonsten an dieser Stelle geltenden Fahrtrichtung. Insofern hielt das Gericht eine 1/3-Mitbeteiligung des Rettungsfahrers an dem Unfall für angemessen.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Symbolbild Rettungsdienst
In Tuttlingen kollidierte ein Rettungswagen mit einem Pkw und schleuderte daraufhin gegen eine Gebäudefassade. Die Folge: 60.000 Euro Schaden und ein Leichtverletzter mehr
Verkehrsunfall in Berlin: Rettungswagen umgekippt
Um 9:27 Uhr wurde die Berliner Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall an die Kreuzung Mollstraße Ecke Otto-Braun-Straße alarmiert. mehr
Am Sonntagabend kam es im österreichischen Bad Sankt Leonhard zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW und einem Rettungswagen. mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
So, der erste Abend max09 ist geschafft, gerade bin ich nach Hause gekommen. Bei mir im Sanitätszelt war's verdächtig ruhig, mal schauen, was am 26. und 27. Juni (also quasi später) passiert. Waren ... mehr
am 25.06.2009 02:59
von Raphael Doderer     
Schwärzenlifte Eschach spenden Ausrüstung für Kemptener Rettungswagen: mehr
am 12.03.2009 00:00
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung