Urlauber ignorieren Badeverbot an deutschen Stränden

Deutschland | am 20.08.2015 - 12:56 Uhr | Aufrufe: 448

Leichtsinnige Urlauber ignorieren Badeverbote an deutschen Stränden – wenn sie dann gerettet werden müssen bleibt laut SVZ.de oft die Allgemeinheit auf den Kosten sitzen. Wenn es nach dem Präsident der DLRG geht, sollten die Geretteten mehr Dankbarkeit entgegenbringen.

In der Urlaubszeit kommt es täglich zu Einsätzen für die DLRG in Deutschland. Badegäste ignorieren hierbei teilweise absolute Schwimmverbote. Diese sind durch rote Flaggen am Strand gekennzeichnet. In Notsituationen geben sich die ehrenamtlichen Helfer selbst oft genug in schwierige und gefährliche Situationen. Laut DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje bringen die wenigsten Geretteten ihre Dankbarkeit entgegen, vor allem weil sie genau wissen, dass Baden an besagten Stellen verboten ist. Manche packen nach einer Rettung einfach ihre Sachen und laufen davon. Von Strafen hält Hatje nichts, er will an die Vernunft der Badegäste appellieren.

Bußgelder sinnvoll?

Der DLRG-Sprecher für Mecklenburg-Vorpommern, Thorsten Erdmann, sagte, wenn die Politik Regelungen treffen würde, für Unvernünftige Bußgelder zu verhängen, die von der Polizei oder den Ordnungsämtern eingetrieben werden, hätten die Rettungsorganisationen sicherlich nichts dagegen. Selbst würden sie das aber nicht übernehmen.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Dass der Respekt der Bevölkerung für Rettungskräfte immer mehr abnimmt, ist leider eine traurig Wahrheit, wie auch der jüngste Fall zeigt, bei dem ein Patient starb, weil die ... mehr
am 09.05.2016 08:55
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Blaulicht
Am gestrigen Sonntagabend war ein Großaufgebot an Rettungskräften am Werdersee in Bremen im Einsatz. Ein Mann wurde vermisst. Besonders bemerkenswert war auch die Reaktion der anderen ... mehr
am 25.07.2016 10:24
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung