57-Jähriger rettet Mann vor Ertrinken - doch dann kam der Schock

Ein 57-Jähriger aus Troisdorf hat gemeinsam mit Bekannten einem 61-Jährigen in Bayern das Leben gerettet. Doch nun soll der Retter die Rechnung für den Einsatz zahlen. Es war der 15. Juli 2017 im Ammerwehr in Peißenberg in der Nähe von München.

Ein Hund sprang ins Wasser und drohte zu ertrinken. Ein 61-jähriger Mann sprang hinterher, doch es half nicht: Der Hund ertrank.
Bei der Rettungsaktion brachte sich der Mann allerdings selbst in eine Gefahrenlage und geriet in eine Wasserwalze. Er drohte ebenfalls zu ertrinken, wie die tageszeitung berichtet.

Männer retten 61-Jährigen aus dem Wasser

Glücklicherweise wurde eine Gruppe auf ihn aufmerksam, die nicht lange zögerte: Zwei Männer liefen runter zum Wasser, um zu helfen. Dazu besorgte ein 57-Jähriger einen Reifen und stieg dann ebenfalls ins Wasser. „Ich hatte aber selbst nicht das Gefühl, im Wasser in Gefahr gewesen zu sein“, sagte er der tageszeitung.

Schlussendlich konnten sie den 61-Jährigen retten und alle vier Männer hielten sich am Reifen fest, bis die Feuerwehr kam und sie aus dem Wasser zog. An Land wurden sie durch das Bayerische Rote Kreuz betreut.

Rechnung über 1100 kommt - obwohl er der Retter ist

Dessen Abrechnungsstelle schickte dem 57-Jährigen aus Troisdorf Wochen später einen Brief. Für seine Rettung solle er 1100 Euro bezahlen. „Es kann doch nicht sein, dass ich versuche, ein Menschenleben zu retten, und dafür bezahlen soll?“, soll er in einem Antwortschreiben geäußert haben, wie die tageszeitung berichtet. Er verweigerte die Zahlung.

Das BRK antwortete, dass es eigentlich egal sei, wer an der Geschichte verantwortlich sei. Er wurde auch gerettet. Nun hofft der Mann, dass seine Krankenkasse die Rechnung übernimmt. Dazu sind ihm bei seiner Rettungstat Wertgegenstände von knapp 400 Euro kaputtgegangen. Diese möchte er ebenfalls ersetzt haben.

-Quelle: Fokus Online

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Leitenden Ärzte und medizinisch Verantwortlichen von ADAC Luftrettung, DRF Luftrettung und der Luftrettungsstandorte des Bundesinnenministeriums haben sich als Arbeitsgemeinschaft ... mehr
am 09.04.2010 08:38
von retter.tvretter.tv user logo     
So, der erste Abend max09 ist geschafft, gerade bin ich nach Hause gekommen. Bei mir im Sanitätszelt war's verdächtig ruhig, mal schauen, was am 26. und 27. Juni (also quasi später) passiert. Waren ... mehr
am 25.06.2009 02:59
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung