Appell an die Bevölkerung: Rettungsdienst ist (k)eine Selbstverständlichkeit

Dass der Respekt der Bevölkerung für Rettungskräfte immer mehr abnimmt, ist leider eine traurig Wahrheit, wie auch der jüngste Fall zeigt, bei dem ein Patient starb, weil die Reifen des Rettungswagens zerstochen wurden (retter.tv berichtete). Doch woran liegt das?

Wie der Donaukurier berichtet, haben auch die Retter des Bayerischen Roten Kreuzes in Neuburg immer mehr das Gefühl, dass die Wertschätzung für die Ehrenamtlichen in der Bevölkerung sinkt. Es scheint, so heißt es weiter, als würden die Rettungsorganisationen als "Staatsunternehmen" wahrgenommen werden. Mit anderen Worten: wenn jemand in Not ist, dann wird auch jemand kommen um zu helfen. Das war schon immer so, das wird auch immer so sein. Dabei sollten die Menschen sich einmal bewusst sein, wer ihnen da wirklich hilft, wenn sie in Not sind.

Menschen müssen für Ehrenamt wieder sensibilisiert werden

Denn meistens sind das Menschen, die ihre Freizeit dafür hergeben, ehrenamtlich tätig zu sein, berichtet die Zeitung weiter. Doch wenn den Rettern und Helfern weiterhin so viel Ignoranz entgegenschlägt, könnte sich das Blatt auch irgendwann wenden. Denn Organisationen wie das Bayerische Rote Kreuz brauchen Unterstützung aus der Bevölkerung - sei es in finanzieller oder moralischer Hinsicht. Hierfür müssen die Menschen aber scheinbar erst wieder sensibilisiert werden.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Leichtsinnige Urlauber ignorieren Badeverbote an deutschen Stränden – wenn sie dann gerettet werden müssen bleibt laut SVZ.de oft die Allgemeinheit auf den Kosten sitzen. Wenn es nach ... mehr
am 20.08.2015 12:56
von retter.tvretter.tv Profilbild     
„Es ist wichtig, dass die ,Blaulichtunternehmen‘ die Bandbreite der Vielfalt in Deutschland in ihren Reihen haben, um gemeinsam zu helfen und präsent zu sein“, erklärte ... mehr
am 12.11.2010 12:30
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung