Bewegende Eindrücke: Kampagnentrailer gibt Einblick in harten Einsatzalltag

Deutschland | am 02.10.2019 - 11:55 Uhr | Aufrufe: 1684

Die Kampagne „Respekt?! Ja bitte!“ hat einen neuen Trailer auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Er bietet einen kurzen Blick in den Alltag eines Notfallsanitäters.

Aus der Zusammenarbeit der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft, der Gewerkschaft der Polizei und der Signal Iduna Gruppe ging 2018 die Kampagne „Respekt?! Ja bitte!“ hervor. Eine Aktion, die mehr Verständnis und Bewusstsein für die Arbeit von Einsatzkräften schaffen soll.

Respekt statt Gewalt

Mit Filmclips will die Kampagne für Respekt vor der Arbeit der Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst werben. Damit die Gewalt und die Behinderungen von Lebensrettern nicht weiter zunehmen und normalisiert werden. Der neueste Trailer der Kampagne prangert genau diese Umstände bei Rettungsansätzen an und zeigt dazu eindrucksvolle Bilder, die hoffentlich zu einem Umdenken beitragen werden.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Mittwoch, 07.04.2010 tat sich die ersten gemeinsame deutsch-niederländische Polizei-Motorradstreife zusammen. Polizeikommissar Ulf Müller und der niederländische Polizeibeamte ... mehr
am 09.04.2010 09:42
von Michael FliegeMann     
Neben vier attraktiven Workshops zum Thema Rhythmusstörungen/EKG-Diagnostik, Aktuelle juristische Fragen aus dem RD, Psychosoziale Unterstützung, Simulationstraining MANV bietet der Kongress ein ... mehr
am 12.06.2009 08:30
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung