DRK-Blutspender helfen Krebspatienten: Blutpräparate sind stille Begleiter in der onkologischen Behandlung

Am 4. Februar ist Internationaler Weltkrebstag (World Cancer Day) – auch an diesem Tag führt der DRK-Blutspendedienst Ost Blutspendetermine in seiner Region durch.

DRK-Blutspender helfen Krebspatienten: Blutpräparate sind stille Begleiter in der onkologischen BehandlungDer Internationale Weltkrebstag wird jährlich am 4. Februar begangen mit dem Ziel, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Er wurde 2006 von der Union Internationale contre le Cancer (UICC), der Weltgesundheits-organisation und anderen ins Leben gerufen. Auch in diesem Jahr bittet der DRKBlutspendedienst Ost an diesem Tag, einem Samstag, in seinem Versorgungsgebiet um lebensrettende Blutspenden. Denn während einer Krebstherapie sind die meisten Patienten auch auf die Gabe von Blutpräparaten angewiesen, um die Zerstörung gesunder Blutbestandteile z.B. durch Chemo- oder Strahlentherapien auszugleichen.

Rund 19 % aller Blutpräparate aus Spenderblut werden in der Onkologie benötigt. Blutspenderinnen und Blutspender sind quasi die stillen Begleiter der Erkrankten, sie ermöglichen den von der Krebserkrankung Betroffenen eine wirksame Behandlung.

DRK-Blutspendetermine am 4. Februar 2012
· DRK-Blutspendezentrum im Campushaus in Leipzig, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr, Karl-Liebknecht-Straße 143/Ecke Richard-Lehmann-Str., 04277 Leipzig
· Jugendhaus Bennewitz, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr, Dorfstr. 29, 04828 Bennewitz
· DRK-Plasmazentrum, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr, Glück-auf-Center, 08056 Zwickau
· DRK-Kreisgeschäftsstelle Auerbach/Vogtland, 08:30 Uhr - 12:00 Uhr, Bahnhofstr. 24, 08209 Auerbach /Vogtland
· „Grüner Baum“ Carlsfeld, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr, Hauptstr. 68, 08309 Eibenstock
· Glauchau DRK-Kreisverband e.V., 09:00 Uhr - 12:00 Uhr, Plantagenstraße 1, 08371 Glauchau
· DRK-Ausbildungsstätte, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr, Chemnitzer Straße 77, 09212 Limbach-Oberfrohna

Alle Termine und Informationen zur DRK-Blutspende unter www.blutspende.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 11 949 11.
Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

Wie wird das gespendete Blut in den Kliniken therapeutisch eingesetzt?

- etwa 19% wird für die Behandlung von Krebspatienten verwendet
- etwa 16% Herzerkrankungen
- etwa 16% Magen-Darm-Erkrankungen
- etwa 12% Verletzungen aus Straßen-, Berufs- und Haushaltsunfällen
- etwa 6% Leber- und Nierenkrankheiten
- etwa 5% Blutarmut, Blutkrankheiten
- etwa 4% Komplikationen bei der Geburt - etwa 4% Knochen- und Gelenkkrankheiten
- etwa 18% Sonstige Indikationen

Warum ist Blutspenden beim DRK so wichtig?

Blutspender sind „Lebensretter“, etwa 75 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. In der Bundesrepublik Deutschland werden über das Jahr gesehen durch die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes ca. 3,8 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung der Kliniken in Deutschland bereitgestellt. Das Deutsche Rote Kreuz sichert auf diese Weise ca. 75 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland, nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Sieben regional tätige Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes zeichnen verantwortlich für die flächendeckende, umfassende Versorgung der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Der Großteil der benötigten Blutspenden wird zur Behandlung von Krebspatienten während der Chemotherapie, Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Organtransplantationen und bei Sport- und Verkehrsunfällen eingesetzt. Wer beim Deutschen Roten Kreuz Blut spendet, hilft ganz unspektakulär und sicher Leben zu erhalten oder zur Gesundung beizutragen. Das gespendete Blut wird dringend benötigt, um die medizinische Grundversorgung in der Region über das ganze Jahr hinweg sicherzustellen.

Statistisch gesehen spenden jeden Tag ca. 15.000 Spender deutschlandweit ca. 7.500 Liter Blut für die Versorgung in ihrer jeweiligen Heimatregion beim DRK. In der Region Berlin, Brandenburg und Sachsen, die der DRK-Blutspendedienst Ost versorgt, werden allein ca. 1.500 Blutkonserven täglich benötigt.Wer darf Blut spenden? Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 71. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt, der Gesundheitszustand lässt dies zu. Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweils tagesaktuell auf dem Termin geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zwei Spenden liegen mindestens acht Wochen. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Alle Termine und Informationen zur DRK-Blutspende unter www.blutspende.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 11 949 11.

Quelle: DRK-Blutspendedienst Ost

Weitere Beiträge:
In den dritten TV-Programmen der ARD wird am 30. November 2011 um 15:00 Uhr die Sendung "Planet Wissen" eine Stunde lang das Thema "Blut Saft des Lebens" behandeln. Ein Beitrag beschäftigt sich ... mehr
DRK-Blutspendedienst Ost
Im Landkreis Teltow-Fläming kündigt sich zum 21.12. ein besonderer Rekord an: erstmals wird dort innerhalb eines Kalenderjahres die 10.000 Blutspenden-Marke geknackt. mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
DRK-Blutspendedienst Ost
Im Landkreis Teltow-Fläming kündigt sich zum 21.12. ein besonderer Rekord an: erstmals wird dort innerhalb eines Kalenderjahres die 10.000 Blutspenden-Marke geknackt. mehr
am 21.12.2011 08:00
von DRK-Blutspendedienst OstDRK-Blutspendedienst Ost     
Blutspendemobil_BRK_Augsburg
Wer am gestrigen Mittwoch (20.01.2010) zwischen 14.00 und 19.00 Uhr zum Blutspenden in den Augsburger Annahof kam, der war sicherlich überrascht. Das neue große Blutspendemobil des ... mehr
am 22.01.2010 08:57
von Manuel Holder     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung