DRK besorgt: Keine Genehmigung für Ausbildung von Notfallsanitätern in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin | am 04.04.2014 - 14:45 Uhr | Aufrufe: 1006

Wie der DRK-Landespräsident Werner Kuhn berichtet, gibt es derzeit in Mecklenburg-Vorpommern noch keine Genehmigung für die Ausbildung von Notfallsanitätern.

Das DRK Mecklenburg-Vorpommern wünscht sich eine schnelle Ausbildung von Notfallsanitätern. Doch seit dem Inkrafttreten des  Notfallsanitätergesetzes am 1. Januar 2014 gibt es in Mecklenburg-Vorpommern noch keine Genehmigung für die Ausbildung von Notfallsanitätern, wie Focus Online berichtet.

DRK will schnelle Ausbildung von Notfallsanitätern

Beim heute stattfindenden DRK-Rettungsdienstkongress in Schwerin will der DRK-Landespräsident Werner Kuhn dieses Thema mit Sozialministerin Birgit Hesse angehen. Das Rote Kreuz möchte mit der Ausbildung der Notfallsanitäter so schnell wie möglich beginnen. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Notfallsanitäter Mecklenburg-Vorpommerns an der DRK-Ausbildungsstätte in Teterow mit ihrer Ausbildung beginnen. Ansonsten würden die ersten Notfallsanitäter erst 2018 ihre Ausbildung absolvieren können.

Erfahren Sie hier mehr zu diesem Thema.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Lange schon wird sie diskutiert und nun soll sie wirklich kommen, die Novellierung des Rettungsassistentengesetzes. Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. war von Anfang bis Ende mit an dem ... mehr
am 11.06.2012 10:26
von DBRDStellungnahme des DBRD zur Novellierung des Rettungsassistentengesetzes (RettAssG)        
Wegen eines Brandes wurde die Carl-Friedrich-Flemming-Klinik in Schwerin evakuiert. Das Feuer war in einem Krankenzimmer ausgebrochen. mehr
am 24.01.2011 08:00
von Tina FladerMann
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung