Fatale Fehleinschätzung: Retter außer Dienst gestellt

Ein Sanitäter hatte einen Mann für tot erklärt, der kurz darauf anfing zu röcheln. Der Patient war noch am Leben, das Rettungspersonal steht für diese Fehlentscheidung scharf in der Kritik.

Ein besorgter Mann hatte die Polizei alarmiert, weil er seinen 68-jährigen Nachbarn eine längere Zeit nicht mehr gesehen hatte. Die Einsatzkräfte verschafften sich laut der Zeitung ‚Heute‘ Zugang zu der Wohnung und fanden den Mann in seinem Vorzimmer liegend. Ein Sanitäter fühlte umgehend den Puls des Mannes und glaubte keinen zu spüren, auch habe er geglaubt Totenflecken zu sehen.

„Toter“ fängt an zu röcheln

Er erklärte den Patienten also für tot und die Rettungsmannschaft war daraufhin bereits abgerückt, als der Mann plötzlich zu röcheln anfing. „Eine katastrophale Fehleinschätzung“ nennt eine Pressesprecherin des Roten Kreuzes die Entscheidung gegenüber der ‚Heute‘. „Die gesamte Mannschaft wurde nach diesem Einsatz sofort außer Dienst gestellt, der eine Sanitäter ist nicht mehr beim Roten Kreuz“

Rettungspersonal muss Konsequenzen spüren

Die Polizei verständigte umgehend ein Notarztteam, als der Mann das Lebenszeichen von sich gab. Der Arzt konnte den Patienten stabilisieren und in ein Krankenhaus bringen, der Mann überlebte. Laut orf.at wurde das Rettungspersonal, das an diesem Tag im Einsatz war in seinem Ausbildungsstatus zurückgestuft.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Mittwoch stellte ein Mann während der Fahrt fest, dass sein Auto Feuer gefangen hatte. Er alarmierte die Feuerwehr. Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie. mehr
am 14.09.2017 13:06
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Neben vier attraktiven Workshops zum Thema Rhythmusstörungen/EKG-Diagnostik, Aktuelle juristische Fragen aus dem RD, Psychosoziale Unterstützung, Simulationstraining MANV bietet der Kongress ein ... mehr
am 12.06.2009 08:30
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung