Kritik an Integrierter Leitstelle in Ravensburg: Fehlen den Disponenten die nötigen Ortskenntnisse?

Ravensburg | am 17.08.2012 - 09:03 Uhr | Aufrufe: 2341

Seit Anfang des Jahres ist die Integrierte Leitstelle in Ravensburg auch für den Kreis Sigmaringen zuständig. Doch dort wird Kritik laut: Den Disponenten fehle es an den notwendigen Ortskenntnissen, heißt es.

Rettungsleitstelle Zwischen 800 und 1000 Mal am Tag geht bei der Integrierten Leitstelle Oberschwaben des Roten Kreuzes in Ravensburg ein Notruf ein. Seit Anfang des Jahres übernahm die Integrierte Leitstelle Ravensburg unter anderem auch den Kreis Sigmaringen.

Kritik an Integrierter Leistelle in Ravensburg

Im Kreis Sigmaringen sind Gegenstimmen laut geworden: Bei der integrierten Leitstelle gehe es vor allem um das Einsparen der Kosten. Doch darunter leide die Qualität, denn den Disponenten in Ravensburg würden häufig die nötigen Ortskenntnisse fehlen. Dabei wird immer wieder ein Vorfall angesprochen, der sich Anfang des Jahres ereignete.

Disponent in ILS hatte keine Ortskenntnis

Auf einem Feld in der Nähe von Sigmaringen fand ein Mann eine hilflose Frau. Ihr Auto war im Schnee steckengeblieben – sie hatte es verlassen und war gestürzt. Als der Mann den Notruf absetzte, kam es zu Verständigungsproblemen mit dem Disponenten der Integrierten Leitstelle. Denn der Disponent hatte noch nie etwas vom Gebiet „Bitzehau“ gehört. Daraufhin musste der Anrufer dem Disponenten den Namen der Straße buchstabieren. Kreisbrandmeister Michael Hack ist dieser Fall bekannt. Doch er betont, dass man auch wissen müsse, dass nahezu hundert Prozent der Einsätze reibungslos verlaufen.

Neue ILS kein Vergleich zur alten Leistelle in Sigmaringen

Seitdem die Integrierte Leistelle in Ravensburg eingerichtet wurde, wurden rund 50.000 Einsätze gefahren. Insgesamt 23 Disponenten sorgen dafür, dass auch von Ravensburg aus die Hilfsfrist von 15 Minuten eingehalten werden kann. Dabei helfen neueste technische Mittel. So sei die neue Leitstelle kein Vergleich zur alten Leistelle in Sigmaringen. Denn diese habe teilweise den heutigen Ansprüchen nicht mehr entsprochen, so der Leiter der Integrierten Leitstelle in Ravensburg, Martin Weber. Zum Beispiel sei die Wahrscheinlichkeit, dass ein Anrufer nicht durchkam, sehr hoch gewesen, da nur zwei Disponenten in der Sigmaringer Leitstelle vor Ort waren.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.
Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Feuerwehr Symbolbild
Fehlerhafte Alarmierung? Im Landkreis Prignitz scheint in der letzten Zeit etwas schief zu laufen. Vor allem mit den Ortsangaben durch die Leitstelle in Potsdam scheint es immer wieder ... mehr
Rettungsleitstelle
Gibt es in Pforzheim bald eine integrierte Leitstelle von Rotem Kreuz und Feuerwehr? Zumindest die Kostenträger geben dabei grünes Licht. Die Kassen sprechen sich für eine schnelle ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie man mit Luftballons ein schwimmendes Floß bauen kann? Ihr habt noch nie etwas von Geocaching oder Letterboxing gehört oder wenn ja – ... mehr
am 16.04.2010 18:00
von Renate Joas
Das Gesundheitsamt Ravensburg hat ein Infotelefon zum Thema Schweinegrippe eingerichtet. mehr
am 26.11.2009 15:39
von Daniel Kempf
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung