Landkreis Osnabrück: Spendensammler der Björn-Steiger-Stiftung sorgen für Ärger

Osnabrück | am 26.04.2017 - 08:46 Uhr | Aufrufe: 4048

Im Landkreis Osnabrück tauchte kürzlich ein Babynotarztwagen der Björn-Steiger-Stiftung auf und wollte angeblich Spenden für ein neues Fahrzeug für die Region sammeln. Doch ein solcher Notarztwagen wird dort gar nicht benötigt.

Im Landkreis Osnabrück sorgt derzeit ein Babynotarztwagen der Björn-Steiger-Stiftung für Irritationen und Ärger: Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, werden mit Hilfe des Fahrzeugs Passanten angesprochen und um Spenden für einen neuen Babynotarztwagen für die Region bitten. Das Vorgehen der Spendensammler sei dabei recht aggressiv gewesen und es gibt noch ein Problem: Im Landkreis Osnabrück wird gar kein solches Fahrzeug benötigt. Augenscheinlich werden also Spenden unter der Vortäuschung falscher Tatsachen eingesammelt. Die Mitarbeiter der Björn-Steiger-Stiftung erhielten deshalb sogar schon einen Platzverweis von einem Supermarkt, vor dem Spenden gesammelt wurden. Aber nicht nur Stadt und Land Osnabrück sind verärgert, sondern auch das DRK: Laut Stuttgarter Nachrichten ist der besagte Babynotarztwagen mit einem Schriftzug des DRK Stuttgart unterwegs, obwohl er dort gar nicht mehr im Einsatz ist.

Björn-Steiger-Stiftung versteht Aufregung nicht

Im letzten Jahr wurde das Fahrzeug der Stiftung bereits zurückgegeben. Jetzt fordert das DRK, dass nicht unter seinem Namen um Spenden für die Björn-Steiger-Stiftung geworben wird. Bei der Björn-Steiger-Stiftung versteht man die Aufregung indes nicht: Der Präsident der Stiftung, Pierre-Enric-Steiger, hält Spendensammlungen im Landkreis Osnabrück durchaus für gerechtfertigt. Zwar werde dort kein neuer Babynotarztwagen benötigt, man bräuchte das Geld jedoch für den Unterhalt des Fahrzeugs im nahen Vechta. Mittlerweile seien auch alle Logos des DRK überklebt worden seien.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Mittwochmorgen wurde bekannt gegeben, dass nach 16 Jahren und damit über 400 neugeborenen Patienten der Baby-Notarztwagen der Malteser seinen Dienst einstellt. Bis Ende September soll das ... mehr
am 22.09.2016 09:09
von retter.tvretter.tv Profilbild     
In Rheinhausen kam es in Folge eines Verkehrsunfalles zur massiven Behinderung der Rettungskräfte durch Schaulustige. Auch ein Platzverbot durch die Polizei half zunächst nicht. mehr
am 17.02.2015 09:07
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung