Neu-Ulm: BRK-Chef Alfred Baur vor Gericht

Der frühere Geschäftsführer des Rot-Kreuz-Kreisverbandes Neu-Ulm muss sich Mitte März erneut vor Gericht verantworten. In der Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Memmingen geht es um Beleidigung und der Veruntreuung von Waren aus dem Tafelladen.

Neu-Ulm: BRK-Chef Alfred Baur vor GerichtDer Prozess vor dem Landgericht beginnt am 14. März und wird am 21. sowie 28. März jeweils um 8.30 Uhr fortgesetzt. Es sind 18 Zeugen geladen. Die Staatsanwaltschaft ist nach wie vor der Überzeugung, dass Alfred Baur zum Teil hochwertige Waren, die für den verbilligten Verkauf an bedürftige Menschen bestimmt waren, aus dem Tafelladen in der Neu-Ulmer Maximilianstraße mitgenommen hat.

Deshalb hat die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt, ebenso wie der Anwalt der früheren Tafelladen-Chefin, die nach ihren eigenen Angaben Opfer von Sex-Attacken Alfred Baurs gewesen sei. Sie hatte den langjährigen BRK-Kreisgeschäftsführer auch beschuldigt, er habe massenweise Waren aus dem Tafelladen mitgenommen. Dem Neu-Ulmer Schöffengericht unter Vorsitz von Amtsgerichtsdirektor Thomas Mayer reichten jedoch die Beschuldigungen nicht aus. Nach mehreren Verhandlungstagen wurde Baur vom Vorwurf der sexuellen Nötigung und der Untreue freigesprochen und lediglich wegen Beleidigung verwarnt. Nun beginnt das Verfahren von Neuem. Vor dem Landgericht sollen die Zeugen erneut vernommen werden.

Der Kreisverband Neu-Ulm des Bayerischen Roten Kreuzes hat sich - wie berichtet - von Alfred Baur getrennt und ihm eine Abfindung von etwa 150 000 Euro bezahlt. Die Suche nach einem Nachfolger ist noch im Gange. Die vakante Stelle ist Rot-Kreuz-intern bundesweit ausgeschrieben worden.

Bildautor: Furtmair

Weitere Beiträge:
Feuerwehr-Ausbilder vor Gericht wegen versuchter Vergewaltigung
Ein Ausbilder der Frankfurter Feuerwehr wurde vom Landgericht Frankfurt eines Vergewaltigungsversuchs schuldig gesprochen und zu einem Jahr und acht Monaten Bewährungsstrafe verurteilt. mehr
Der Veranstalter des Zugspitz-Berglaufs ist am Montag zu einer Geldstrafe von 13.500 Euro verurteilt worden. Das Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen sprach ihn wegen fahrlässiger Tötung in zwei Fällen ... mehr
Wie man eine seriöse Spendenorganisation erkennt
Im vergangenen Herbst wurde Wilfried Lindwedel neuer Vorstand für den Ortsverein Hannover-West. Der 59-Jährige prangerte Missstände innerhalb des DRK an. mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Wie man eine seriöse Spendenorganisation erkennt
In der Lindener DRK-Essensausgabe gab es schon seit langem Gerüchte über Drogenhandel und Spendenmissbrauch, weswegen die Suppenküche auch zum 01. August 2011 geschlossen wurde. Jetzt ... mehr
am 09.12.2011 10:02
von retter.tvretter.tv Profilbild     
"Auch Rettungskräfte sollten wissen, wie man mit einem Feuerlöscher umgehen kann", ist Nadine Wiedergrün von den Memminger Johannitern überzeugt. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Lautrach ... mehr
am 15.06.2009 10:14
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung