Positivbeispiel der Ersten Hilfe: Passanten retten Mann

Ludwigsburg | am 16.01.2018 - 13:15 Uhr | Aufrufe: 393

Nachahmenswert verhielten sich mehrere Personen, die am Montag Zeugen eines dramatischen Vorfalls wurden. Mit ihren durchdachten Aktionen retteten sie möglicherweise ein Leben.

Ein 68 Jahre alter BMW-Fahrer musste aufgrund eines gesundheitlichen Problems sein Fahrzeug anhalten und verlor dann das Bewusstsein. Sofort kümmerte sich die Zeugen um den Mann, zogen ihn aus seinem Wagen und legten ihn auf dem Gehweg auf eine Decke.

Sie schirmten den Mann vor Gaffern ab

Eine 66-jährige Frau und ein 28 Jahre alter Mann, Mitarbeiter einer Firma, die gegenüber dem Unglücksort liegt, legten dem Mann einen Defibrillator an und begannen dann mit der Beatmung und Herzdruckmassage. Gleichzeitig schirmten die restlichen Anwesenden mit Decken den am Boden liegenden Mann vor weiteren neugierigen Blicken ab.

Polizist übernimmt Herzdruckmassage

Als schließlich Beamte des Polizeireviers eintrafen, übernahm einer der Polizisten die Herzdruckmassage. Kurz darauf waren auch Rettungswagen und Notarzt vor Ort und plötzlich kehrten die Vitalfunktionen des 68-Jährigen zurück. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.



Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Mit einem landesweiten Aktionstag startet mit dem heutigen 15.03.2010 die Landeskampagne "Zivilcourage hat viele Gesichter - Zeig Deins". Die Landeskampagne für Zivilcourage und gegen Gewalt ... mehr
am 15.03.2010 08:57
von Julia Schuhwerk     
Fünf Menschen sind am Dienstagabend bei einem Serienunfall auf der Autobahn 99 verletzt worden. mehr
am 03.06.2009 17:47
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung