Rettungskräfte müssen flüchten: Aggressive Bande Jugendlicher trotzt Polizei

Freiburg | am 16.01.2018 - 10:19 Uhr | Aufrufe: 1721

Eine Bande Jugendlicher bedrängte Rettungskräfte im Einsatz so sehr, dass diese sich in ihr Fahrzeug flüchten und die Polizei rufen müssen. Doch auch die Beamten haben Schwierigkeiten mit den Jugendlichen.

Bereits am Freitag rief eine Rettungswagenbesatzung die Polizei um Hilfe, da sie während der Behandlung einer betrunkenen Person von einer ca. achtköpfigen Jugendgruppe angegangen wurde. Dabei hätten die Jugendlichen klar gemacht, dass man sich in ihrem "Revier" befinde und sie dort nichts verloren hätten.

Rückzug in den Rettungswagen

Zwar kam es schließlich nicht zu einem körperlichen Angriff, die Rettungskräfte konnten die Behandlung des Betrunkenen aufgrund der aggressiven Anfeindungen der Jugendgruppe jedoch nicht fortsetzen und zogen sich in den Rettungswagen zurück, von wo aus sie die Polizei verständigten.

Anführer widersetzt sich

Als die Streifen an der Einsatzörtlichkeit ankamen, flüchteten die Jugendlichen. Einer Streife gelang es schließlich den Hauptagressor anzuhalten, woraufhin dieser sich aufbaute und der vorläufigen Festnahme widersetzte. Nachdem er durch die Streife fixiert worden war, kamen die anderen Jugendlichen herbeigerannt, um dessen Freilassung einzufordern. Unter Hinzuziehung weiterer Polizeikräfte sowie der Bereitschaftspolizei konnte die Situation wieder beruhigt werden.

Drei Festnahmen

Insgesamt wurden drei Beschuldigte vorläufig festgenommen. Dabei handelte es sich um einen 17-Jährigen und einen 16-Jährigen libanesischer Staatsangehörigkeit sowie einem 16-jährigen Deutschen. Sie werden sich wegen verschiedener Delikte zu verantworten haben. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen an ihre Eltern überstellt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg
Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei einem spektakulären Verkehrsunfall Am Donnerstag kam es zu einem aufsehenerregenden Verkehrsunfall in Lörrach, als eine 83-jährige Fahrerin bei der Ausfahrt aus einem Parkhaus eine ... mehr
am 05.05.2017 12:15
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Neben vier attraktiven Workshops zum Thema Rhythmusstörungen/EKG-Diagnostik, Aktuelle juristische Fragen aus dem RD, Psychosoziale Unterstützung, Simulationstraining MANV bietet der Kongress ein ... mehr
am 12.06.2009 08:30
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung