Rettungswagen gefährdet 17-Jährigen durch Überholmanöver?

Ein Rettungswagen im Einsatz zwang einen jungen Fahrer auf der Gegenfahrspur zur Vollbremsung. Die Polizei ermittelt.

Nach dem Überholmanöver eines Rettungswagens am Sonntag auf einer Landesstraße bei Wertheim, sucht die Polizei nach Zeugen. Der Rettungswagen hatte circa 300 Meter vor einer Brücke mit Sondersignal einen vorausfahrenden Pkw überholt.

Vollbremsung und Ausweichmanöver

Offenbar musste ein 17-jähriger Fahrer deshalb im Gegenverkehr eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver durchführen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der junge Mann ist im Besitz einer Fahrerlaubnis zum begleiteten Fahren. Um den Vorfall abschließend zu klären, sucht die Polizei nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Auch der Fahrer des vom Rettungswagen überholten Fahrzeugs wird gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Heilbronn
Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Überflutungen und Hochwasser in Deutschland
In die historische Altstadt in Wertheim im Main-Tauber-Kreis dringt seit Montagabend das Hochwasser ein. mehr
am 11.01.2011 08:00
von Melanie ErbeMann     
Neben vier attraktiven Workshops zum Thema Rhythmusstörungen/EKG-Diagnostik, Aktuelle juristische Fragen aus dem RD, Psychosoziale Unterstützung, Simulationstraining MANV bietet der Kongress ein ... mehr
am 12.06.2009 08:30
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung