Skandal: Falscher Rettungsassistent monatelang für das DRK im Einsatz

Neubrandenburg | am 19.10.2017 - 12:08 Uhr | Aufrufe: 3720

Wie der Nordkurier berichtet, war in Neubrandenburg offenbar monatelang ein Mann im Noteinsatz tätig, der nicht über die notwendigen Qualifikationen verführte. Das DRK bestätigt den Fall, will sich jedoch nicht weiter dazu äußern.

Der Nordkurier berichtet nun von einem Skandal beim Deutschen Roten Kreuz in Neubrandenburg. Offenbar war dort auf der Rettungswache des DRK monatelang ein Mann als Rettungsassistent im Einsatz, der nicht über die erforderlichen Papiere verfügte. Die Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes in Neubrandenburg bestätigte nun offiziell, dass der Mann mit gefälschten Papieren arbeitete. Nachdem diese Lüge in einer Kontrolle entdeckt wurde, wurde gegen den Mann sofort Anzeige erstattet. Zu genaueren Details über den Fall will sich das DRK jedoch nicht äußern. Somit ist bisher auch noch unklar, wie sich der falsche Rettungsassistent einschleichen konnte und welche Lehren der Rettungsdienst nun aus dem Fall zieht.

Quelle Bild: Symbolbild retter.tv

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
30jähriger Mann aus Neubrandenburg vermisst
Seit dem 08.12.2011, ca. 12:00 Uhr wird der junge Mann aus dem Klinikum in der Wilhem-Külz-Straße, 17033 Neubrandenburg vermisst. Aufgrund einer psychischen Erkrankung benötigt er ... mehr
am 09.12.2011 19:36
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Salpetersäure ausgelaufen mehr
am 08.10.2009 13:30
von Juliane Freiesleben     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung