Unbekannter macht sich an Einsatzfahrzeugen des DRK zu schaffen

Zweibrücken | am 07.12.2011 - 10:25 Uhr | Aufrufe: 4162

In Zweibrücken hat es ein Unbekannter auf die DRK-Autos des Deutschen Roten Kreuzes abgesehen. Seit einigen Tagen lockert er die Radmuttern der Einsatzfahrzeuge, so dass die DRK-Mitarbeiter vor jeder Fahrt die Reifen überprüfen müssen.

Symbolbild RettungsdienstEs ist der Umstellung von Sommer- auf Winterreifen zu verdanken, dass die DRK-Mitarbeiter den Anschlag auf die Einsatzfahrzeuge bemerkten. Man sei in der Werkstatt zunächst von einem technischen Problem ausgegangen und tauschte die gesamten Schrauben aus. Nachdem an drei Reifen gleichzeitig die Radmuttern wieder locker waren, war klar, dass es sich hier um Sabotage handelt.

Die Haupt-Notfallfahrzeuge sind zum Glück nicht betroffen, da diese in einer verschlossenen Garage stehen. Allerdings trifft es die unterstützenden Fahrzeuge,  wie den Mannschaftsbus der Schnelleinsatzgruppe/Katastrophenschutz sowie einen Rettungswagen. Auch sie kommen bei Unfällen zum Einsatz und transportieren Patienten. Jetzt müssen die DRK-Mitarbeiter vor jeder Fahrt die Muttern mit einem Radkreuz nachziehen, was unnötige Zeit beansprucht.

Mittlerweile hat das DRK Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Ermittlungen zu dem Fall laufen, aber es ist vor allem die Motivlage noch unklar.

Mehr Informationen zu diesem Fall finden Sie hier.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Feuerwehr
Am vergangenen Wochenende ist in das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Immenstaad eingebrochen worden. Dabei wurde der Mannschaftswagen der Freiwilligen Feuerwehr gestohlen. Der betrunkene Dieb fuhr das ... mehr
am 15.03.2014 04:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Rettungsdienst
Eine 92-jährige Frau ist am Dienstagabend in einem Rettungswagen verunglückt. Dieser befand sich auf einer Einsatzfahrt und stieß auf einer Kreuzung mit einem Pkw zusammen. Die Frau ... mehr
am 30.10.2014 08:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung