WM-Fieber: Rettungsdienst sagt Public Viewing ab

Zur WM wollen in Hamburg erneut tausende Fans das erste Deutschlandspiel in lockerer Atmosphäre verfolgen und gemeinsam mitfiebern. Doch das Public Viewing auf dem Heiligengeistfeld steht dieses Jahr auf der Kippe. Denn: Die Rettungssanitäter fehlen.

Vorgeschrieben sind für die Veranstaltung laut NDR 36 Sanitäter, ansonsten kann die Innenbehörde keine Genehmigung erteilen. Die Rettungsdienste haben abgesagt und der Veranstalter steht bis jetzt ohne jegliche Sanitäter dar.

Veranstalter zeigt sich positiv gestimmt

Doch gegenüber dem NDR äußerte er sich trotzdem optimistisch, es hätten sich bereits einige Verbände und Einzelpersonen gemeldet, die den Auftrag spontan übernehmen würden. Schließlich wird für den Aufwand auch circa 8.000 Euro gezahlt. Das Fan-Fest muss also nicht ausfallen, davon ist der Veranstalter überzeugt und davon zeugen auch die Aufbauarbeiten auf dem Heiligengeistfeld. Optimismus also, trotz Rettungskräfte-mangel.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Public Viewing in Leipzig
Während der INTERSCHUTZ startet in Südafrika ein weiteres Weltereignis: die 19. Fußball-Weltmeisterschaft. Wer am 11. Juni nicht zum Anstoß in Johannesburg ist, sondern in ... mehr
am 23.04.2010 17:17
von retter.tvretter.tv user logo     
Feuerwehrleute aus dem gesamten Bundesgebiet trainierten drei Tage auf dem ehemaligem Betriebsgelände der Westfalia Surge GmbH. Dieses Gelände wurde zum Schauplatz für verschiedenste Übungen von ... mehr
am 26.11.2009 15:05
von Michi FliegeFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung