Was ist eigentlich das Deutsche Rote Kreuz?

Deutschland | am 26.04.2011 - 10:36 Uhr | Aufrufe: 11825

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist die Nationale Rotkreuz-Gesellschaft in Deutschland und Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. Das DRK ist als einer der größten Wohlfahrtsverbände der Bundesrepublik der Spitzenverband in der Freien Wohlfahrtspflege. Mit fast 5 Millionen Mitgliedern ist das DRK der zweitgrößte Verband der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin.

DRK 

Geschichte


Der Ursprung der Rotkreuzbewegung basiert auf der Idee des Begründers Henry Dunant, der während einer Reise vom Leid der getöteten und verwundeten Soldaten in der Schlacht von Solferino im Jahr 1859 tief berührt war. Im Deutschen Reich wurden zunächst unabhängig voneinander Rotkreuzgemeinschaften gebildet, die zumeist auch einen anderen Namen trugen. So zum Beispiel der Württembergische Sanitätsverein im November 1863. Der Großteil der Arbeit wurde am Anfang vor allem von Frauen gemacht. Am 25. Januar 1921 wurde dann in Bamberg das Deutsche Rote Kreuz als rechtsfähiger, eingetragener Verein bürgerlichen Rechts gegründet. Aufgrund des Versailler Vertrags und der damit verbundenen Abrüstung Deutschlands, war eine Neustrukturierung der deutschen Rotkreuzgesellschaften notwendig geworden, da die hauptsächliche Aufgabe des DRK bislang in der Vorbereitung auf den Kriegs-Sanitätsdienst bestand. Die Satzung von 1921 sollte dem DRK eine internationale und vornehmlich auf Friedens-Aufgaben orientierte Legitimations-Grundlage geben. Nach der Machtergreifung 1933 wurde das DRK gleichgeschaltet und die Führung von hochrangigen NS-Führern übernommen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde das DRK in den sowjetischen und französischen Besatzungszonen aufgelöst. Am 4. Februar 1950 wurde das „Deutsche Rote Kreuz in der Bundesrepublik Deutschland e.V.“ wiedergegründet. Am 23. Oktober 1952 erfolgte die Gründung des  „Deutschen Roten Kreuz der DDR“. Durch den Vertrag über die Herstellung der Einheit des DRK und dem Beschluss der Hauptversammlung über die Auflösung des DRK der DDR, wurde das DRK der DDR mit Wirkung zum 1. Januar 1991 in das DRK der Bundesrepublik aufgenommen.  
Mehr zur Geschichte des DRK
Mehr zur Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung

Organisation


Das DRK besteht aus dem Bundesverband, 19 Landesverbänden, Kreisverbänden, Ortsvereinen sowie dem Verband der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e.V. mit insgesamt 34 DRK-Schwesternschaften. Zu den Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes gehören unter anderem Sanitäts- und Rettungsdienst, Betreuungsdienst, Bergwacht, Schulsanitätsdienst, Rettungshundestaffel, Blutspende, Medizinische Task Force, DRK-Hilfszug, Schnelleinsatzgruppen, Wasserwacht und DRK-Suchdienst. Weiterhin betreibt das DRK 56 Krankenhäuser und eine breitgefächerte Sozialarbeit wie mobile Hilfsdienste und Kleiderkammern. Der Verband der Schwesternschaften ist für die Ausbildung in der Kranken- und Kinderpflege zuständig. Das DRK ist ebenfalls in allen Feldern der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe aktiv und  unterhält unter anderem Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, Beratungseinrichtungen und Angebote der offenen Jugendarbeit.
Mehr zur Verbandsorganisation des DRK
Mehr zu den Aufgaben des DRK

Jugendrotkreuz (DJRK)
Das Jugendrotkreuz ist die Jugend- und Nachwuchsorganisation des DRK. Die Gründung des Jugendrotkreuz erfolgte am 27. Mai 1925 in Berlin. Vorbild war das Jugendrotkreuz in den USA, da der JRK-Gedanke durch die Hilfssendungen und Briefe amerikanischer Jugendrotkreuzler an hungernde europäische Kinder im Ersten Weltkrieg in Deutschland bekannt geworden ist. Das Jugendrotkreuz hat circa 113.000 Mitglieder und ist in 5500 Gruppen in Ortsvereinen, Kreis-, Bezirks- und Landesverbänden organisiert. Das Jugendrotkreuz initiiert und führt bundesweit unterschiedliche Kampagnen oder Projekte, wie zum Beispiel die Kampagne „Bleib‘ COOL ohne Gewalt“ (2001-2003) oder das „Kistenklettern“ durch. Neben zahlreichen Freizeitangeboten für die Mitglieder zwischen 6 und 27 Jahren, werden auch vielseitige Seminare und Lehrgänge veranstaltet.
Mehr zum DJRK

Ausland


Das DRK ist zurzeit in über 50 Ländern in Asien, Afrika, Nahost, Lateinamerika und Europa tätig. Dabei konzentriert sich das DRK nicht nur auf die Katastrophen- und akute Nothilfe, sondern auch auf deren Vorsorge sowie den Wiederaufbau und die Rehabilitierung. Zur akuten Nothilfe stehen mobile Trinkwassereinheiten, mobile Gesundheitsstationen und ein komplettes mobiles Rotkreuz-Krankenhaus für die Versorgung von bis zu 250.000 Menschen zur Verfügung, die binnen kurzer Zeit in die ganze Welt entsendet werden können.
Nach den Katastrophen in jüngster Zeit ist das DRK momentan unter anderem sowohl bei der akuten Flüchtlingssituation in Lybien als auch für die Erdbeben-Opfern in Haiti tätig.
DRK-Mitarbeiter auf dem Weg von Berlin nach Libyen, Tunesien und Malta

Weitere Informationen zum DRK finden Sie auch direkt auf der Homepage des Deutschen Roten Kreuzes.

Weitere Beiträge:
DRK startet Hilfsflug nach Harare
Das DRK ist momentan in über 50 Ländern der Welt in Afrika, Nahost, Lateinamerika, Europa und Asien tätig. Neben der Katastrophenhilfe in akuten Krisengebieten engagiert sich das DRK ... mehr
JRK Jugend Rotes Kreuz DRK
Das Deutsche Jugendrotkreuz ist die eigenverantwortliche Jugend- und Nachwuchsorganisation des Deutschen Roten Kreuz. Die Gründung des Jugendrotkreuzes erfolgte nach dem Vorbild des ... mehr
Erdbeben DRK Japan
Das Deutsche Rote Kreuz - als einer der großen Wohlfahrtsverbände in Deutschland - hilft Menschen in Not, nicht nur in Deutschland sondern in aller Welt. Ein wichtiger Grundsatz des Roten ... mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am 12. September 2010 stand der Festplatz in Gersthofen ganz im Zeichen des Bayerischen Roten Kreuzes. Das Bayerische Rote Kreuz lud zum „Rot-Kreuz-Tag" ein und zeigte dabei wie viel ... mehr
am 12.09.2010 11:00
von Renate Joas        
Am Sa., 11. Juli 2009 fand in Ruhpolding ein großes Sommernachtsfest der Rettungsorganisationen statt. Veranstalter waren das Deutsche Rote Kreuz, die Bergwacht Bayern sowie die Freiwillige Feuerwehr ... mehr
am 11.07.2009 11:00
von Michi FliegeFrau        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung