„Albtraum eines jeden Brandschützers“: Mehrere zehntausend Euro Schaden am Gerätehaus

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch unterstütze eine Wehr die Andere. Bei der Feuerwehr Birkenau brannte es vor der eigenen Haustür, die Kameraden der Nachbarfeuerwehr mussten anrücken um zu Helfen.

Der Brand am Feuerwehrgerätehaus konnte durch die eingesetzten Wehren gegen 04:15 Uhr gelöscht werden. Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand in einem Büro im ersten Stock des Gebäudes aus und griff auch auf das Dach über.

Kameradschaft in jeder Situation

Die Feuerwehr Weinheim, die den Kameraden in Birkenau zu Hilfe kam, bezeichnete den Brand in einem Facebookpost als „Albtraum eines jeden Brandschützers“ und bekundet mit dem Hashtag #KameradschaftkenntkeineLandesgrenzen ihre Solidarität mit den Kameraden.

Brandursache unklar

Personen kamen nicht zu Schaden, auch Fahrzeuge oder sonstiges technisches Gerät wurden nicht beschädigt. Es entstand jedoch ein Gebäudeschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Brandursache ist derzeit unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Mittwochmorgen brannte das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Freimann ab (Hier geht es zu den Bildern des Einsatzes). Die Reaktionen der Online-Community sind gemischt. mehr
am 20.07.2017 13:14
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Diebstahl an sich ist schon eine üble Sache, bestiehlt man dazu auch noch die Feuerwehr, stellt sich unweigerlich die Frage nach einem moralischen Gewissen. In der Nacht zum Freitag haben ... mehr
am 10.08.2012 11:17
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung