0,1 Promille Grenze für Feuerwehrleute problematisch

In der Schweiz gilt seit Jahresbeginn 2014 die 0,1 Promille-Grenze im Straßenverkehr. Das gilt auch für die Feuerwehr, wogegen sich ein Nationalrat zur Wehr setzt.

Bernhard Guhl ist selbst Nationalrat und aktiver Feuerwehrmann. Ihm ist die 0,1 Promille-Grenze im Straßenverkehrs auch für Feuerwehrleute ein Dorn im Auge, so das Badener Tagblatt. Mit Erfolg überzeugte er bereits das Parlament für eine Anhebung auf 0,5 Promille zu votieren, doch entschieden ist noch nichts.

Zu wenig Fahrer für den Feuerwehreinsatz

Das Problem sei demnach, dass sich somit beinahe jeder Feuerwehrmann rund um die Uhr nüchtern zu halten habe, da er sonst nicht als Fahrer eingesetzt werden könne. Das würde wiederum das Ende der Milizfeuerwehren bedeuten.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Petition: Absenkung des Grenzwertes auf 0,0 Promille
Laut einer Petition zum Gesetz zur Promillegrenze wird der Deutsche Bundestag aufgefordert die Grenze allgemein auf 0,0 Promille zu senken. mehr
am 07.01.2014 13:12
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Vicky Scheuerpflug
Viele glückliche Zufälle und eine Mutter aus Aindling haben ein vierjähriges Mädchen aus Ecknach vermutlich vor dem Ertrinken im Aichacher Freibad bewahrt. Das Kind war am Dienstag mit dem Gesicht ... mehr
am 29.08.2009 17:19
von Julia KühneFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung