21 Jahre im Amt: Kreisbrandmeister quittiert Dienst nach Auseinandersetzung an Unfallort

Vohenstrauß | am 09.09.2016 - 09:24 Uhr | Aufrufe: 5576

Der Kreisbrandmeister von Vohenstrauß war 21 Jahre lang ehrenamtlich tätig – und hat jetzt sein Amt niedergelegt. Doch das Ganze endete nicht friedlich, sondern eher enttäuschend und ärgerlich für den 59-Jährigen.

Wie onetz.de berichtet, rückte der Kreisbrandmeister am 11. Juli zu einem Unfall aus, der schlussendlich auch sein letzter Einsatz gewesen sein sollte. Die Alarmierung wurde zu einem tödlichen Unfall ausgelöst, und der 59-Jährige sprang sofort in sein Privatauto und eilte zum Unfallort – in Privatkleidung. Vor Ort zog er wohl noch den Schutzhelm und die Schutzjacke über, trug darunter jedoch eine kurze Hose, da er keine vollständige Schutzkleidung griffbereit hatte und es an diesem Tag sehr heiß war. Dann erfuhr er, dass es sich bei den beiden Unfallbeteiligten, von denen einer noch vor Ort verstarb, um gute Bekannte handelte, weshalb er nicht direkt am Geschehen bleiben wollte. Denn dass Unbefangenheit in so einer Situation wichtig sei, predigte er wohl auch immer seinen jüngeren Kameraden.

Kreisbrandmeister verlässt direkten Unfallort

Trotzdem wollte er seinen Feuerwehrkameraden behilflich sein und lief entlang der Staatsstraße zu zwei LKW, um diese weg vom Unfall und in eine andere Richtung umzuleiten. Als der zuständige Kreisbrandrat jedoch eintraf, machte ihn scheinbar ein Kamerad erzürnt auf die Kleidung des 59-Jährigen aufmerksam, woraufhin dieser unverzüglich vom Einsatzort weggeschickt wurde. Diese Art des Umgangs kränkte den 21 Jahre langen Kreisbrandmeister so sehr, dass er daraufhin seinen Dienst quittierte. Denn diese Art des Umgangs sei in so einer Situation einfach unangebracht gewesen, zitierte ihn onetz.de. Dass er keine geeignete Schutzkleidung trug gestehe er ein. Doch habe er sich absichtlich vom direkten Unfallort fern gehalten, weshalb er den Aufruhr nicht verstehen und die Art des Umgangs nicht nachvollziehen könne.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ein 27-jähriger Discjockey sprühte in der Nacht zum Sonntag auf einer Singleparty in der Stadthalle den Inhalt eines Feuerlöschers in das Partyvolk. Dabei gerieten mehrere Gäste ... mehr
am 15.03.2015 09:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Feuerwehr Emmendingen hat bei einem Wettstreit Ende Juli vollen Einsatz bewiesen und alle Mitstreiter abgehängt. mehr
am 14.08.2013 12:43
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung