22-jähriger Feuerwehrmann gesteht Brandstiftungen im Oberbergischen Kreis

Reichshof | am 11.07.2014 - 09:49 Uhr | Aufrufe: 1078

Am Mittwoch wurde der 22-jährige Feuerwehrmann festgenommen. Ihm wird vorgeworfen mehrere Brandstiftungen in Reichshof begangen zu haben.

Symbolbild FeuerwehrVor zwei Jahren hatten die Brände in Reichshof begonnen. Verantwortlich für rund 54 Brände soll ein 22-jähriger Feuerwehrmann sein, wie radioberg.de berichtet. Der junge Mann war Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Reichshof. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Brandstifter am Mittwoch fest.

Hoher Schaden durch zahlreiche Brandstiftungen

Laut Bonner Staatsanwaltschaft soll der 22-jährige Feuerwehrmann bereits einige Brandlegungen gestanden haben. Das jüngste Feuer soll der Mann am 7. Juni 2014 gelegt haben. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reichshof zeigten sich erschüttert, dass ein Feuerwehrmann der Wehr mutmaßlich die Brände gelegt haben soll. Wie radioberg.de weiter berichtet, ist ein Schaden von rund 420.000 Euro durch die Brände verursacht worden .

Erfahren Sie hier mehr zu den Brandstiftungen im Oberbergischen Kreis.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Im Oberbergischen Kreis wehren sich die Krankenkassen dagegen, die Kosten für die Ausbildung zum Notfallsanitäter zu übernehmen. Die Ausbildungskosten dürften nicht mit in den ... mehr
am 31.05.2017 12:23
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Von einem Einsatz auf der A4 kommend, geriet ein Feuerwehrmann selbst in einen Unfall und wurde in seinem Pkw eingeklemmt. Seine Kameraden befreiten ihn aus dem Fahrzeug. mehr
am 04.12.2013 11:38
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung