500.000 Euro Sachschaden nach nächtlichem Großbrand

Neukloster | am 16.07.2018 - 10:18 Uhr | Aufrufe: 301

In der vergangenen Nacht wurde der Polizei und der Feuerwehr gegen 01:20 h der Brand eines Hauses in Neukloster in der Jorker Straße gemeldet. Wie sich zeigte, handelte es sich um einen Großbrand einer Werkstatt mit enormem Sachschaden. Weitere Bilder finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

12 Bilder
Als die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Ortswehren Neukloster Hedendorf und beider Züge der Stadt Buxtehude am Brandort eintrafen brannte das ca. 50 x 20 große Gebäude bereits in voller Ausdehnung. Das ehemalige landwirtschaftliche Wirtschaftsgebäude war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs unbewohnt und wurde für zwei Kfz-Werkstätten genutzt.

Gebäude brennt vollständig aus

Trotz des schnellen Löscheinsatzes der Feuerwehrleute, der teilweise und schwerem Atemschutz und mit Unterstützung durch die Drehleiter vorgenommen wurde, konnte das Gebäude nicht gehalten werden und brannte bis auf die Grundmauern aus. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Auch zwei Fahrzeuge, die am Gebäude standen, wurden durch das Feuer erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr auf ca. 500.000 Euro belaufen. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, der vorsorglich mit alarmierte Rettungsdienst des DRK und die Ablösung der Johanniter brauchte nicht eingreifen.

Feuerwehr muss zusätzliche Löschwasser-Schläuche verlegen

Um ausreichend Löschwasser zu bekommen, musste die Feuerwehr zusätzliche Schläuche unter der nahegelegenen Bahnstrecke Hamburg-Cuxhaven verlegen. Der Zugverkehr wurde dadurch aber nicht beeinflusst. Die Jorker Straße musste für die Zeit der Löscharbeiten voll gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Unterstützung durch die Feuerwehr örtlich umgeleitet. Eine Verkehrsdurchsage wurde veranlasst. Polizeibeamte aus Buxtehude und Tatortermittler nahmen noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache auf. Genaue Ergebnisse werden aber erst nach den Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade erwartet, die in den nächsten Tagen anlaufen werden.

Quelle und Bilder: Polizei Stade

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Vormittag des 11.10. gegen 11:15 h kam es auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Neukloster und Apensen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 37-jähriger Transporterfahrer ... mehr
am 11.10.2010 11:15
von Andreas RachMann     
„Es ist das Fürchterlichste für einen Feuerwehrmann, wenn er zuschauen muss, wie das Feuer auf andere Häuser übergreift, weil man kein Löschwasser hat.“ mehr
am 14.06.2009 08:56
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung