7 Tipps für gute Stimmung in der Wache

Bei dem Wetter fällt das Arbeiten schwer, aber wir haben ein paar Tipps um die gute Laune während der Schicht aufrecht zu erhalten. Denn schlechte Stimmung am Arbeitsplatz kann sogar krank machen! Dabei können schon kleine Dinge einen Unterschied machen:

1.  Lächeln!
Klar, nicht jeder Tag lädt dazu ein ihn mit einem fröhlichen Lächeln zu beginnen, aber eine freundliche Begrüßung werden dir deine Kameraden in jedem Fall danken. Und weil gute Laune ansteckt, kann man mit einer so kleinen Geste ziemlich viel bewirken und die Stimmung auflockern, selbst wenn der Tag eigentlich gar nicht so toll angefangen hat oder der letzte Einsatz mal wieder so richtig anstrengend war.

2. Einfach mal durchatmen
Kleine und große Pausen sind im Verlauf des Tages wichtig, um sich wieder regenerieren zu können. Nimm bewusst war, wo du dir auch im Alltag kurz Zeit für dich nehmen kannst und schöpfe diese Atempause voll aus. Auch wenn du mal keine Lust auf die Kameraden hast ist das in Ordnung, gönne dir Pausen zwischen den Einsätzen, in denen du genau das machst, was du gerade brauchst um deine Energietanks wieder zu füllen.

3. Teamarbeit muss nicht immer Einsatz heißen
Auch im ganz normalen Arbeitsalltag gibt es kleine Dinge die erledigt werden müssen: Kaffee kochen oder die Pflanzen gießen. Deine Kameraden freuen sich sicherlich auch, wenn mal jemand durchlüftet. Manchmal verliert man über die großen Aufgaben die kleinen Dinge aus dem Blick, dabei können schon die die Stimmung um einiges besser machen.

4. Trau dich über Bedürfnisse zu reden
Jeder hat einen anderen Arbeitsrhytmus und arbeitet unter unterschiedlichen Bedingungen am besten. Und jedem machen Einsätze anders zu schaffen - der eine verkraftet sie gut, der andere hat daran mehr zu kauen. Oder vielleicht magst du es total gern, wenn auf der Wache ein Fenster offen ist und frische Luft reinkommt, dabei hat dein Kollege eine Pollenallergie von der du nichts wusstest. Sprich offen aus wie du am liebsten arbeitest und respektiere die Bedürfnisse der Anderen. Gute Kommunikation ist wichtig für ein angenehmes Betriebsklima.

5. Manchmal muss man sich Luft machen
Trotz guter Kommunikation kann es immer mal wieder Konfliktpotential geben. Hier ist es, genauso wie in der Familie oder im Freundeskreis, am besten die Sache gleich anzusprechen. Man verbringt oftmals viel Zeit mit den Kameraden, da sind Unstimmigkeiten ganz normal. Am besten ist es, wenn das klärende Gespräch unter vier Augen stattfindet. Achte darauf sachlich zu bleiben und den Konflikt nicht persönlich zu nehmen, dann kann so eine Krise letztlich auch verbinden, wenn man sich am Ende wieder auf das gemeinsame Ziel fokussiert.

6. Ordnung ist das halbe (Arbeits-)Leben
Wenn sich um einen herum alte Dokumente und leere Kaffeetassen stapeln, ist es schwierig sich wirklich zu konzentrieren. Da sind ungefähr fünf leere Kugelschreiber in dem Stiftehalter auf deinem Schreibtisch? Nimm dir die Zeit und schmeiße sie weg. Ja, jetzt sofort. Lass auch in den Umkleidekabinen nichts herumliegen, was anderen im Weg sein könnte. Denn mehr Struktur am Arbeitsplatz hilft dabei sich zu fokussieren und den täglichen Aufgaben besser nachzukommen.

7. Unternehmt etwas gemeinsam
Man lernt die Kollegen noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen, wenn man sich außerhalb der Schicht- oder Einsatzzeiten mit ihnen trifft. Was es auch sein mag: gemeinsam Essen gehen, bowlen, Rad fahren oder einfach abends mal einen trinken. Gemeinsame Unternehmungen stärken die Beziehungen unter Kameraden und sorgen automatisch für ein besseres Arbeitsklima - denn im Einsatz muss man sich immer aufeinander verlassen können, ob man will oder nicht. Und so kommt gleich auch frische Energie in die Wache und sorgt an zähen Tagen für abwechslungsreichen Gesprächsstoff!

 Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Der Traumberuf (fast) aller kleinen Jungen: Feuerwehrmann. Und einige von ihnen schaffen es tatsächlich zum Berufsfeuerwehrmann. Doch nicht alle eignen sich wirklich dafür. Wenn diese 12 ... mehr
am 25.04.2016 10:49
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Am Mittwoch, den 23.06.2010 wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in den Stadtbezirken Pelkum und Bockum-Hövel eingesetzt. mehr
am 22.06.2010 09:25
von Melanie ErbeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung