900 Feuerwehrleute im Einsatz: Riesige Yacht brennt im Dock

Insgesamt 900 Einsatzkräfte waren von Freitag bis Sonntag bei einem der "personell umfangreichsten Einsätze der Nachkriegszeit" in Bremen damit beschäftigt, den Brand an einer großen, noch im Bau befindlichen Yacht in einem Schwimmdock zu löschen.

In der Nacht zu Freitag um 2 Uhr wurde ein Brand an einer Yacht in einem Schwimmdock in Bremen gemeldet. Erst nach rund 66 Stunden konnte die Feuerwehr "Feuer aus!" vermelden. Nachdem am Sonntagnachmittag bereits die mit den Löschmaßnahmen beschäftigen Einsatzkräfte reduziert werden konnten, wurden am Sonntagabend auch die Nachlöscharbeiten beendet und das Feuer als gelöscht erklärt.

900 Einsatzkräfte 66 Stunden im Einsatz

Der mit rund 900 Kräften und der großartigen Unterstützung der auswärtigen Feuerwehren "personell umfangreichste Einsatz der Nachkriegszeit", so der Amtsleiter der Feuerwehr Bremen, Leitender Branddirektor Karl-Heinz Knorr, ist somit für die Einsatzkräfte erfolgreich und vor allem ohne wesentliche Unfälle zu Ende gebracht worden. Die drei ins Krankenhaus transportierten Einsatzkräfte der insgesamt vier leicht verletzten Feuerwehrangehörigen konnten alle nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Brandursache noch unklar

Bis zum Montagmorgen verbleibt eine Brandwache, bestehend aus einem Löschfahrzeug und sechs Einsatzkräften, aus Sicherheitsgründen vor Ort. Die Feuerwehr Bremen wird der Einsatz mit der Reinigung und Instandsetzung von Materialien und Geräten allerdings noch mehrere Tage beschäftigen. Die Sicherung der Einsatzstelle wurde nun von der Polizei übernommen. Die Kriminalpolizei wird schnellstmöglich die Brandursachenermittlung vor Ort fortführen.

Twitter: @MegaSuperLarge

Quelle: Feuerwehr Bremen

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In Nordsee und Ostsee halfen am recht windigen Pfingstwochenende die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger über 180 Menschen. In Freizeit- und Berufsschiffart hatten einige ... mehr
am 23.05.2010 23:15
von Christian HoferMann     
In den vergangenen Jahren haben die medizinische Notfallversorgung und die technische Rettung eine beeindruckend schnelle Entwicklung durchlebt. Bei solch einem hohen Entwicklungsstand, auf dem sich ... mehr
am 27.08.2010 08:00
von Messe akut     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung