Anerkennung für die Feuerwehr: Stadt Delmenhorst ändert Satzung

Delmenhorst | am 18.11.2016 - 12:45 Uhr | Aufrufe: 1228

Die Stadt Delmenhorst will ihre Satzung ändern, um den freiwilligen Feuerwehrleuten mehr Geld zahlen zu können. Die Änderung ist als Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit gedacht.

Wie noz.de berichtet, hat der Ausschuss für Gesundheit, Verbraucherschutz und Gefahrenabwehr einstimmig einer Änderung der Satzung über Aufwandsentschädigung, Verdienstausfall- und Auslagenersatz für freiwillige Feuerwehrleute beschlossen. Die Änderung ermöglicht höhere Zahlungen an die Feuerwehrleute.

25 Euro pro Stunde bei Verdienstausfall

So wird der Höchstbetrag für den Ersatz von Verdienstausfall von 20,45 Euro auf 25 Euro pro Stunden angehoben werden. Seit 2001 hatte es in Delmenhorst keine Änderung der Satzung mehr gegeben. Letztendlich muss die Änderung aber noch vom Gemeinderat verabschiedet werden.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Freiwillige Leistungen der Feuerwehren sind beispielsweise die Rettung von Tieren oder die Beseitigung von Ölspuren. Doch immer häufiger bleiben Kommunen auf den Kosten für ... mehr
am 22.01.2013 09:20
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Hochwasser in Polen: THW-Pumpen sind auf dem Weg THW Pressemitteilung.jpg
"Die Anerkennung des THW als 'Sicherheitsbehörde' ist ein riesiger Erfolg in den gemeinsamen Bemühungen um die zukunftsfähige Sicherung des Stellenbestandes des THW. Sie ist zugleich ... mehr
am 18.11.2010 15:47
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung