Anhebung der Altersgrenze: Kritik an neuem Feuerwehr-Gesetz

Oldenburg | am 05.04.2017 - 09:02 Uhr | Aufrufe: 838

Um dem Mitgliederschwund bei den Feuerwehren entgegenzuwirken, soll mancherorts die Altersgrenze für Einsatzkräfte angehoben werden. Doch nicht überall stößt diese Idee auf Begeisterung.

Wie nwzonline.de berichtet, wollen einige Feuerwehr-Verbände die Altersgrenze für Einsatzkräfte von 63 auf 67 anheben. Damit können Feuerwehrleute vier Jahre länger im aktiven Dienst bleiben  und sollen so dem Nachwuchsmangel entgegenwirken. In Österreich ist in einigen Gegenden bereits ein ähnliches Gesetz in Kraft, das Feuerwehrleuten sogar den Dienst bis zum Alter von 70 Jahren erlaubt (retter.tv berichtete). Doch nicht überall stößt diese Idee auf Zustimmung. Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer vom Oldenburgischen Feuerwehrverband gehört zu den Kritikern. Gegenüber der Nordwest Zeitung erklärte er, dass sein Verband die Anhebung der Altersgrenze überhaupt nicht unterstützen könne.

Lieber Frauen- und Migrantenanteil erhöhen

Es handele sich um einen absolut ideen- und innovationslosen Vorschlag. Bei der Anhebung der Altersgrenze ergeben sich für ihn zwei Probleme: Zum einen hätten ältere Kameraden nicht mehr unbedingt den gleichen Einsatzwert wie jüngere Feuerwehrleute, zum anderen könnte es durch die Änderung auch Probleme in der Gruppe geben. Möglicherweise werden Kameraden, die trotzdem mit 63 aufhören, beschuldigt, die Feuerwehr im Stich zu lassen. Dieter Schnittjer plädiert laut nwzonline.de vielmehr dafür, den Frauen- und Migrantenanteil bei den Feuerwehren zu erhöhen und so dem Mitgliedermangel entgegenzuwirken.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am vergangenen Samstag beendeten 23 Feuerwehrfrauen und –Männer der Freiwilligen Feuerwehr Hannover ihre zweijährige Grundausbildung. Die Kameraden werden nun in den aktiven Dienst ... mehr
am 04.05.2012 15:35
von Feuerwehr HannoverFeuerwehr Hannover     
Nicht mehr 63, sondern 67 Jahre ist in Zukunft die Altersgrenze für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Solingen freut sich über die neue Regelung. mehr
am 01.08.2017 13:57
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung