Arbeiter wollten sich nicht retten lassen

Neubrandenburg | am 18.11.2017 - 09:10 Uhr | Aufrufe: 735

14 Menschen hielten sich laut Informationen des Nordkuriers auf dem Dach eines fünfgeschössigen Hauses auf, worauf Anwohner die Feuerwehr alarmierten. Allerdings waren die Dachkletterer über den Einsatz der Kameraden eher verwundert als erfreut.

Die Einsatzkräfte waren wenige Zeit nach der Alarmierung durch die besorgten Bürger vor Ort, umgehend wurde die Drehleiter ausgefahren und der Einsatz vorbereitet. Tatsächlich befanden sich Personen in der Höhe, die scheinbar auf dem Dach herumkletterten.

Plötzlich Blaulicht und Martinshorn

Doch oben angekommen fanden die Kameraden 14 äußerst perplexe Arbeiter, die lediglich ihren Reparaturtätigkeiten nachkamen als sie mit Blaulicht und Martinshorn von ihrer Tätigkeit abgelenkt wurden. Die Feuerwehrleute nahmen die Sache mit Humor und waren froh, dass es sich nicht um einen echten Notfall gehandelt hatte. Besser so ein Einsatz, kommentierte der oberste Feuerwehrmann Bühring laut Nordkurier, als ein tatsächlicher Notfall.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Sieben Stunden lang hält der verwirrte Mann die Einsatzkräfte auf Trab und bereitet seiner Familie Sorgen. mehr
am 02.04.2013 12:40
von retter.tvretter.tv user logo     
30jähriger Mann aus Neubrandenburg vermisst
Seit dem 08.12.2011, ca. 12:00 Uhr wird der junge Mann aus dem Klinikum in der Wilhem-Külz-Straße, 17033 Neubrandenburg vermisst. Aufgrund einer psychischen Erkrankung benötigt er ... mehr
am 09.12.2011 19:36
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung