Arnsberg: Feuerwehr findet nach Löscheinsatz hochexplosive Waffen in Scheune

Arnsberg | am 02.07.2015 - 10:53 Uhr | Aufrufe: 1150

Ein Wunder, dass dieser Einsatz so glimpflich ablief: Nach den Löscharbeiten in einer Scheune fand die Feuerwehr Arnsberg hochexplosive Waffen.

Arnsberg: Feuerwehr findet nach Löscheinsatz hochexplosive Waffen in Scheune

3 Bilder
Am frühen Morgen wurde die Arnsberger Feuerwehr zu einem Brand in einer Scheune gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten diese einen leichten Feuerschein in dem hinteren Teil einer nahe eines Wohnhauses gelegenen Scheune feststellen. Sofort wurde eine Schlauchleitung vom Löschwassertank eines Feuerwehr-Fahrzeugs zur Einsatzstelle verlegt, um das Feuer von außen zu bekämpfen. Zeitgleich wurde eine weitere Löchwasserversorgung aus einem Unterflurhydranten aufgebaut, und mehrere Einsatztrupps nahmen unter schwerem Atemschutz einen Löschangriff von innen vor.

Einsatzstelle wird nach Kampfmittelfund weiträumig abgesperrt

Nachdem das Feuer mit insgesamt vier C-Rohren gelöscht war, wurde der gesamte Bereich mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert, wobei die Einsatzkräfte zu ihrer Überraschung einen hochexplosiven Fund machten. Sie entdeckten mehrere Kisten mit Munition, Schwarzpulver und Granaten sowie mehrere Waffen. Daraufhin wurde die Einsatzstelle von der Feuerwehr umgehend geräumt und weiträumig abgesperrt. Die ebenfalls vor Ort befindliche Polizei wurde über die gefährlichen Fundstücke informiert, welche ihrerseits über den Meldekopf der Bezirksregierung Arnsberg den Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe in Kenntnis setzte. Dieser wird sich um die Sicherung und den Abtransport der Fundstücke kümmern.

Nach etwas mehr als zwei Stunden konnte der Großteil der rund 30 Einsatzkräfte, die mit mehreren Löschfahrzeugen vor Ort waren, in ihre Standorte einrücken. Eine Gruppe verblieb mit einem Löschfahrzeug als Brandwache an der Einsatzstelle.

Weitere Bilder in der Bildergalerie.

Quelle: UBM Udo Schütte, stellv. Pressesprecher/Feuerwehr Arnsberg

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Es ist eine etwas ungewöhnliche Warnung der Polizei Regensburg. Denn die Polizei warnt die Einbrecher und Diebe eines Tresors vor möglichen Folgen eines gewaltsamen Öffnens. mehr
am 27.06.2013 09:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Tödliches Spielzeug: Junge bringt Granate mit nach hause
Am Ufer der Fils fand ein Junge am Dienstagnachmittag etwas, was sein Interesse weckte: eine gut 15 Zentimeter lange Granate. mehr
am 14.04.2017 10:41
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung