Ausflug von Feuerwehr-Mitgliedern endet mit Polizeieinsatz

Die private Bootstour einiger Feuerwehrmitglieder auf der Isar endete in einem Polizeieinsatz.

Wie merkur.de berichtet, war die Gruppe von 15 Männern und Jugendlichen, die wohl allesamt Mitglieder einer Freiwilligen Feuerwehr sind, mit Booten auf der Isar bei Einöd unterwegs. Auf einem der Boote hatten sie ein Notstromaggregat dabei, mit dem sie eine Wasserspritze betrieben, um andere Boote und Badegäste am Ufer nass zu spritzen.  Einer Frau aus Einöd gefiel das offenbar gar nicht und so verständigte sie die Polizei.

Bootstour war kein offizieller Feuerwehr-Ausflug

Laut merkur.de übernahm ein 21-Jähriger aus Gmund die Verantwortung für den Ausflug, der keine offizielle Vereinstour der Freiwilligen Feuerwehr war. Die jungen Männer sind nach eigenen Angaben jedes Jahr am 15. August auf der Isar unterwegs. Die Wasserspritze war lediglich als Scherz gedacht, der aber bei anderen Badegästen nicht so gut ankam.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Zu einem äußerst tragischen Unfall kam es heute Nachmittag an der Isar, HöheMarienklausenbrücke. Eine junge Familie genoß mit ihren beiden Kindern, dassonnige Juniwochende. ... mehr
am 06.06.2010 14:02
von Karl PieterekMann     
Am 8. März spät Abend, läuteten 3 noch unbekannte Männer an der Haustüre eines Mannes in der Nürnberger Straße. Beim Öffnen der Türe wurde er von den ... mehr
am 08.03.2010 22:50
von Michael FliegeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung