Ausgelaufenes Quecksilber sorgt für Gefahrguteinsatz in Hamelner Schule

Ein zerborstenes Quecksilberthermometer in einer Hamelner Schule sorgte Mittwochvormittag bei Feuerwehr und Rettungsdienst für einen größeren Einsatz.

4 Bilder
Gegen 11:15 Uhr zerbrach unter nicht bekannten Umständen ein ca. 30 cm langes Quecksilberthermometer, das eine 43-jährige Lehrerin während eines Chemieunterrichts in den Händen hielt. Hierbei konnte das giftige Schwermetall aus dem Thermometer entweichen. Die Lehrerin entließ daraufhin die 18 anwesenden Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse im Alter zwischen 10 und 12 Jahren aus dem Unterrichtsraum.

Lehrerin und Kinder blieben unverletzt

Die Lehrerin selbst kam möglicherweise in direkten Kontakt mit dem toxischen Stoff und wurde sofort in eine Hamelner Klinik gebracht. Nach ersten Auskünften blieb die 43-Jährige jedoch unverletzt. Die Eltern der 18 betroffenen Kinder wurden in Absprache mit dem leitenden Notarzt vor Ort über die Schulleitung kontaktiert und aufgefordert, sich auf direktem Weg ins Sana-Klinikum zu begeben, wo eine Sammelstelle zur vorsorglichen Untersuchung eingerichtet wurde. Bislang sind bei den Kindern keine Auffälligkeiten festgestellt worden.

Kontaminierter Gebäudeteil musste abgesperrt werden

Die Feuerwehr setzte Spezialkräfte ein, um den ausgetretenen Stoff unschädlich zu machen. Dazu wurde u. a. der kontaminierte Gebäudeteil der Wilhelm-Raabe-Schule abgesperrt. Eine Fachfirma soll die Entsorgung des Gefahrstoffes übernehmen. In den nicht betroffenen Schulbereichen konnte der Unterricht fortgesetzt werden. Während des Einsatzes musste die Königstraße im Bereich zwischen Kaiserstraße und Heinrichstraße gesperrt bleiben.

Text- und Bildquelle: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In Pinneberg entgingen 750 Schüler nur knapp einer Katastrophe. Aus dem defekten Haupthahn im Chemieraum einer Schule strömte Gas aus. Hätte eine Lehrerin das nicht rechtzeitig ... mehr
am 04.05.2012 14:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Feuerwehr Symbolbild
Die Feuerwehr Bichl musste am Mittwochabend zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. mehr
am 03.04.2013 09:58
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung