Ausrücken misslungen: Feuerwehr steckt im Gerätehaus fest

Handewitt | am 24.08.2016 - 09:11 Uhr | Aufrufe: 2215

Die Freiwillige Feuerwehr Handewitt hat sich ein neues Rolltor angeschafft. Es soll das Ausrücken zum Einsatz schneller und effizienter machen, denn es muss somit nicht mehr manuell betätigt werden. Doch leider scheint das Tor seinen eigenen Kopf zu haben – und spielt deshalb nicht so mit, wie es eigentlich soll.

Das Flensburger Tageblatt berichtet eine Geschichte, die man so eigentlich gar nicht glauben mag: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Handewitt machten sich am Montagmittag gegen 13 Uhr auf den Weg in Richtung Gerätehaus, denn die Sirene meldete gerade einen Einsatz. Und es schien, als laufe alles wie immer. Eine Holzhütte der Pfandfinder war in Brand geraten, aus dem Gebäude drang dichter Rauch, Feuer war zu sehen. Nun hieß es also umziehen, Fahrzeuge besetzen und los!

Diagnose: Feuerwehr steckt fest

Weit kamen sie jedoch nicht, denn das eigene Gerätehaus ließ sich nicht öffnen. Somit steckten beide großen Fahrzeuge einfach fest. Denn scheinbar habe man erst an diesem Tag ein Notstromaggregat eingebaut – nur dass das offenbar nicht so funktionierte, wie es soll. Denn daran wurden die Rolltore angeschlossen, bei deren Verkabelung es aber wohl zu einem technischen Defekt kam. Fakt ist: Die Motoren liefen rückwärts, die Tore ließen sich nicht öffnen – auch manuell nicht.

Ein Notfallplan muss her

Glücklicherweise wurde hier schnell reagiert und die Leitstelle informiert. Der Notfallplan: Einige Kameraden und etliche Feuerlöscher machten sich auf dem Mannschaftstransportwagen auf den Weg – der stand übrigens in der Nachbarhalle, die nicht von der Fehlfunktion betroffen war. Somit konnte man das Feuer zumindest vorerst ein wenig eindämmen. Die Leitstelle erhöhte derweil die Alarmstufe und alarmierte die FF Ellund, die kurze Zeit darauf ausrückte. Somit konnte das Feuer unter schwerem Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht werden, Personen kamen glücklicherweise auch nicht zu Schaden. Warum der Elektriker die Tore nicht wenigstens einmal ausprobiert hatte, könne man sich bei der FF Handewitt übrigens auch nicht erklären. Doch glücklicherweise ging das Unglück in diesem Fall noch glimpflich aus.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am 21.03.2010 gegen 11.30 Uhr kontrollierten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn (Landespolizei, Bundespolizei, Zoll) im Bereich Handewitt (Kreis Schleswig-Flensburg) einen Peugeot ... mehr
am 22.03.2010 15:30
von Christian HoferMann     
Unterbechingen
euer muss nicht zwangsweise gelöscht werden. „Feuer spendet auch Wärme und Licht“, sagte Pater Jan vor dem Unterbechinger Feuerwehrgerätehaus. Doch es könne eben auch zu einer Gefahr werden. Dann ... mehr
am 14.07.2009 11:17
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung