Auto gegen Bus geschleudert - 3 Verletzte

Gaildorf | am 14.02.2018 - 13:00 Uhr | Aufrufe: 178

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus und zwei Pkws sind am Mittwoch eine Person schwer und zwei Personen leicht verletzt worden. Der Sachschaden wurde ersten Schätzungen zufolge auf 65.000 Euro beziffert.

8 Bilder
Die Bundesstraße ist derzeit noch gesperrt.

Ein 33 Jahre alter VW-Lenker hatte um 12:26 Uhr die B 298 von Gschwend in Richtung Gaildorf befahren. An der Abzweigung nach Honkling fuhr er auf einen vorausfahrenden Ford eines 49-Jährigen auf, der an der Einmündung verkehrsbedingt angehalten hatte. Durch den Aufprall wurde der VW auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte mit einem entgegenkommenden Linienbus.

Der 33-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 54 Jahre alte Fahrer des Linienbusses wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Ford-Lenker erlitt leichtere Verletzungen und verblieb an der Unfallstelle. In dem Linienbus hatten sich zum Unfallzeitpunkt glücklicherweise keine Fahrgäste befunden. An allen drei Fahrzeugen war wirtschaftlicher Totalschaden entstanden, sie mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden am VW wurde auf 20.000 Euro, am Ford auf circa 15.000 Euro und an dem Linienbus auf circa 30.000 Euro beziffert.

Bei dem Unfall waren mehrere Rettungswagen, die Freiwillige Feuerwehr Gaildorf mit 2 Fahrzeugen und 8 Mann, die Straßenmeisterstelle und die Polizei mit mehreren Streifenbesatzungen im Einsatz. Die B 298 ist aktuell (Stand: 15:10 Uhr) voll gesperrt, der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Die Reinigung der Fahrbahn, welche durch Betriebsstoffe stark verschmutzt wurde, muss derzeit durch eine Spezialfirma gereinigt werden.

(Textquelle: Polizei | © Bilder: OstalbBOS.de/Marcel Engelmann)

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Salpetersäure ausgelaufen mehr
am 08.10.2009 13:30
von Juliane Freiesleben     
Neben vier attraktiven Workshops zum Thema Rhythmusstörungen/EKG-Diagnostik, Aktuelle juristische Fragen aus dem RD, Psychosoziale Unterstützung, Simulationstraining MANV bietet der Kongress ein ... mehr
am 12.06.2009 08:30
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung