Bad Brückenau: Echter Alarm bringt Feuerwehr-Übung durcheinander

Bad Brückenau | am 05.10.2016 - 09:41 Uhr | Aufrufe: 2635

Eine Großübung der Feuerwehren im Altlandkreis Bad Brückenau wurde durch einen echten Alarm durcheinandergebracht. Die Drehleiter musste so schnell wie möglich die Übung verlassen.

Wie infranken.de berichtet, wurde eine Großübung mit mehr als 100 Feuerwehrleute im Altlandkreis Bad Brückenau von einem Scheunenbrand überschattet. Denn während die Rettungskräfte den Einsatz bei einem Großbrand in einem riesigen Gebäudekomplex übten, wurde ein echter Alarm ausgelöst: In Oberleichtersbach stand eine Scheune lichterloh in Flammen. Die an der Übung beteiligte Drehleiter wurde daraufhin sofort von der Übung abgezogen, um zum Brandherd zu eilen.

Übung wird trotz Alarm nicht abgebrochen

Laut infranken.de wurde die Übung wegen des Sirenenalarms jedoch nicht völlig abgebrochen. Laut Kommandant und Kreisbrandmeister Georg Helfrich hätte ein Abbruch keinen Sinn gemacht, da andere Wehren schneller am Einsatzort sein konnten und zusätzliche Einsatzkräfte am Brandort ohnehin keinen Platz gehabt hätten. Die Drehleiter hingegen wurde benötigt, um den Brandherd effektiv und schnell zu bekämpfen. Denn moderne Drehleitern sind nicht nur zur Menschenrettung gut, sondern helfen vor allem auch bei der Bekämpfung schwer zugänglicher Brände.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Eigentlich sollte am vergangenen Wochenende ein Freizeitlager der Jugendfeuerwehr Arnsberg stattfinden. Als in der Nacht jedoch bei immer mehr Teilnehmern Brechdurchfall auftrat, musste das Lager ... mehr
am 20.05.2015 10:15
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Polizei
Am Freitagnachmittag ist ein Jogger von einem Wildschwein angegriffen, gebissen und verletzt worden. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. mehr
am 24.11.2013 10:27
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung